Kooperation

1&1-Tarife über Kabel und Glasfaser von Tele Columbus

1&1 erhält Zugriff auf alle inter­net­fähigen Anschlüsse bei Tele Columbus, Tele Columbus kann 1&1-Zulei­tungen nutzen.

Der Kabel-TV-Netz-Anbieter Tele Columbus und 1&1 haben eine "lang­fris­tige Whole­sale-Rahmen­ver­ein­barung" abge­schlossen. Im Rahmen dieser Part­ner­schaft kann der regional agie­rende Anbieter Tele Columbus (Marken­name "Pÿur") das "bundes­weite Trans­port­netz" der 1&1 Versatel GmbH für die regio­nalen Stadt­netze der Tele Columbus AG nutzen. Im Gegenzug kann 1&1 ab April 2023 schnelle Inter­net­anschlüsse auch in all den Haus­halten anbieten, die heute schon über einen inter­net­fähigen Koax-Kabel- oder sogar Glas­faser­anschluss von Tele Columbus verfügen.

1&1-Kunden haben mehr Auswahl

1&1 und Tele Columbus (Pÿur) erweitern ihrer Zusammenarbeit 1&1 und Tele Columbus (Pÿur) erweitern ihrer Zusammenarbeit
Image licensed by Ingram Image, Logos: Anbieter, Montage: teltarif.de
Wer in einer Wohnung lebt, die durch Tele Columbus bereits "inter­net­fähig" erschlossen ist oder wo das künftig möglich sein soll, kann statt bei Pÿur auch bei 1&1 Kunde werden.

Der Vorteil für 1&1 ist ein "zusätz­liches Vermark­tungs­poten­zial" für Fest­netz­pro­dukte mit Spit­zen­band­breiten von bis zu 1000 MBit/s (soweit tech­nisch möglich) in mehr als zwei Millionen Haus­halten. Tele Columbus hat auch etwas davon, und zwar eine höhere Netz­aus­las­tung, die schließ­lich auch Geld in die Kassen spült.

Netz­öff­nung ab April 2023

„Die weitere Netz­öff­nung ab April 2023 schafft eine noch größere Ange­bots­viel­falt und bedeutet für unsere Partner der Wohnungs­wirt­schaft sowie für alle Endkunden einen echten Mehr­wert“, freut sich Dr. Daniel Ritz, Chef der Tele Columbus AG. „Wir freuen uns, dass wir mit 1&1 eine renom­mierte Marke mit einem attrak­tiven Produkt­port­folio für dieses Projekt gewinnen konnten.“

„Durch die Koope­ration mit Tele Columbus sind wir in der Lage, unsere Abde­ckung mit schnellen Breit­band­anschlüssen weiter zu erhöhen. Neben den bereits bestehenden Glas­faser- und Kabel­anschlüssen der Tele Columbus erhalten wir auch Zugriff auf Glas­faser­anschlüsse, die zukünftig von Tele Columbus gebaut werden. Wir freuen uns darauf, gemeinsam noch mehr deut­sche Haus­halte mit schnellen und zuver­läs­sigen Inter­net­anschlüssen zu versorgen,“ antwortet Ralph Dommer­muth, CEO der 1&1 AG.

Vorbe­rei­tungen weit fort­geschritten

Die tech­nischen und orga­nisa­tori­schen Vorar­beiten, welche "reibungs­lose Buchungs- und Service­abläufe" garan­tieren sollen, seien bereits weit fort­geschritten, teilen die Unter­nehmen mit. Das Inter­net­signal von 1&1 werde bereits an zahl­rei­chen Netz­über­gabe­punkten von Tele Columbus einge­speist und dann unmit­telbar in die Haus­halte geleitet.

Die 1&1 AG verweist auf mehr als vier Millionen Fest­netz­kunden. Die Gesell­schaft gehört ebenso wie die 1&1 Versatel GmbH zum Konzern­ver­bund der an der Börse notierten United Internet AG.

Tele Columbus gehört indi­rekt zu 1&1

United Internet ist gemeinsam mit Morgan Stanley Infra­struc­ture Part­ners zu 40 Prozent (United Internet) bzw. 60 Prozent (Morgan Stanley) an der Firma Kublai GmbH betei­ligt. Das Unter­nehmen Kublai wiederum ist - nach einem öffent­lichen Über­nah­mean­gebot im April 2021 - mit rund 95 Prozent Mehr­heits­aktio­närin der Tele Columbus AG, also bleibt die Koope­ration "quasi in der Familie".

Was macht Tele Columbus?

Tele Columbus baut, betreibt und vermarktet nach eigenen Angaben glas­faser­basierte Kabel-Breit­band­netze, mit denen derzeit rund 2,3 Millionen Wohnungen inter­net­fähig erschlossen seien. Weitere Haus­halte sollen aktuell für Giga­bit­geschwin­dig­keiten aufge­rüstet werden. Zusätz­lich sei Tele Columbus stark daran inter­essiert, die Zusam­men­arbeit mit der Wohnungs­wirt­schaft zu verstärken, um Glas­faser­lei­tungen (also FTTH) bis in die Wohnungen hinein zu verlän­gern. Für Tele Columbus sei die Whole­sale-Koope­ration mit 1&1 bereits die zweite Part­ner­schaft, um die Anbie­ter­viel­falt in ihrem Netz auszu­bauen.

Neben den Ange­boten über Kupfer- oder Glas­faser­lei­tungen will 1&1 seine Inter­net­kunden zu Hause künftig auch per Mobil­funk errei­chen.

Weitere News zum Thema Business & Geschäftskunden