Neuvorstellung

ZTE Nubia X6: Das Full-HD-Phablet für Selfie-Fans

Ein Phablet mit einer 13-Megapixel-Haupt- sowie Frontkamera hat jetzt der Hersteller ZTE in China vorgestellt. Das Nubia X6 ist dual-SIM-fähig und in zwei verschiedenen Prozessor-Varianten erhältlich.
Von Jennifer Buchholz
AAA
Teilen

Der chinesische Her­steller ZTE hat sein neues Dual-SIM-Phablet in Beijing vor­ge­stellt: Das Nubia X6. Das Smartphone mit großem Display fällt vor allem durch seinen starken Prozessor und seine Haupt- und Rück­kamera auf.

13 Megapixel für jede Kamera

ZTE bringt Dual-SIM-Smartphone mit 13-Megapixel-Kamera auf den MarktZTE bringt Dual-SIM-Smartphone mit 13-Megapixel-Kamera auf den Markt Das Display des Nubia X6 bietet eine Auf­lösung von 1 920 mal 1 080 Megapixel und ist somit Full-HD. Da es zudem 6,44 Zoll in der Bildschirmdiagonale misst, fällt das neue Gerät von ZTE eher in die Kategorie Phablet. Und auch die weiteren Aus­stattungs­merk­male sind derzeit eher selten in Smartphones zu finden:

Dem aktuellen Quadcore-Prozessor Snapdragon 801, der auf 2,3 GHz getaktet ist, steht ein Arbeits­speicher mit einer Kapazität von 3 GB zur Verfügung. Wer lieber einen schnelleren Prozessor möchte, sollte auf die zweite Variante des Nubia X6 setzen. Denn bei diesem (Modell Nr. MSM8974AC) hat ZTE den Prozessor auf 2,5 GHz getaktet. Bei der Kapazität des internen Speichers kann der Käufer zwischen 32, 64 und 128 GB wählen. Es gibt jedoch keinen microSD-Slot; der Speicher ist also nicht erweiterbar, weshalb Interessenten auf eine größere Speicherkapazität setzen sollten.

Auffallend sind sicher­lich die integrierten Kameras des Nubia X6. Denn sowohl die Hauptkamera als auch die Frontkamera bieten eine Auflösung von 13 Megapixel. Dies dürfte besonders Selfie-Fans freuen. Die beiden Kameras vom Hersteller Sony unterscheiden sich lediglich durch ihre Blendenzahl (hinten f2.0, vorne f2.2).

Dual-SIM-fähiger Androide

Das ZTE Nubia X6 läuft unter Android und Nubia UI 2.0Das ZTE Nubia X6 läuft unter Android und Nubia UI 2.0 Als Betriebssystem hat ZTE Android 4.3 gewählt. Zusätzlich ist auf dem Gerät die Nutzeroberfläche Nubia UI installiert, die beispielsweise einen Split-Screen-Modus ermöglicht.

Neben einem Dual-SIM-Karten-Slot hat ZTE seinem neuen Phablet auch einen 4 250 mAh starken Akku spendiert. Des Weiteren ist das Nubia X6 LTE-, WLAN- und NFC-fähig. Das Handy im Metallgehäuse ist 7,9 Millimeter dick. Die Hülle soll das Gerät zusammen mit dem eingesetzten Corning Gorilla Glass der dritten Generation bei Stürzen besser schützen. Und auch an dem Sound hat der Hersteller gearbeitet. So wurde im Nubia X6 ein Lautsprecher an der Oberseite und ein Lautsprecher an der Unterseite des Gerätes verbaut, um einen Stereo-Effekt zu erzielen.

Ob das Gerät auch in Europa auf den Markt kommt, ist derzeit noch nicht bekannt. In China ist das Nubia X6 ab etwa 350 Euro erhältlich.

Auch auf dem diesjährigen MWC hat ZTE einige Neuheiten vorgestellt, die Sie sich noch einmal in der Übersicht anschauen können.

Teilen

Mehr zum Thema ZTE