Einsteiger-Phones

ZTE führt die Einsteigermodelle Blade L7, 602 und 520 in Deutschland ein

ZTE erweitert sein Smartphone-Portfolio in Deutschland um die Modelle Blade L7, Blade A602 und Blade A520. Die Mobilgeräte sind zu einer UVP zwischen 79 Euro und 139,99 Euro ab sofort erhältlich.
Von Andre Reinhardt
AAA
Teilen (4)

ZTE Blade L7ZTE Blade L7 Wenn Sie noch nach einem günstigen Einsteiger- oder Zweit-Smartphone suchen, könnten Sie bei den ZTE-Modellen Blade L7, Blade A602 und Blade A520 fündig werden. Die drei Mobilgeräte sind laut Hersteller ab sofort in Deutschland erhältlich und schlagen mit einer UVP zwischen 79 Euro und 139,99 Euro zu Buche.

Alle drei Smartphones verfügen über eine Dual-SIM-Funktionalität. Schnelles Internet via LTE und Android 7.0 Nougat bleiben allerdings den Geräten Blade A602 und Blade A520 vorbehalten. Das Blade L7 muss sich mit 3G-Datenfunk und dem betagten Android 6.0 Marshmallow begnügen.

ZTE Blade L7 – wenig Smartphone für wenig Geld

Der chinesische Hersteller ZTE hat drei weitere seiner Mobilgeräte für den deutschen Markt angekündigt. Das günstigste Modell stellt das Blade L7 dar, das mit einer UVP in Höhe von 79 Euro ausgewiesen ist. Entsprechend mager zeigt sich auch die Ausstattung des Einsteiger-Smartphones, wenngleich das Gehäuse durchaus schick anmutet. Ein 5 Zoll großes Display mit 854 mal 480 Pixel mag für die niedrigen Anschaffungskosten noch in Ordnung gehen, das verwendete TN-Panel ist allerdings antiquiert. Ein nicht näher genannter 1,2 GHz taktender Quad-Core-Prozessor, ein 2200 mAh umfassender Akku und eine 8-Megapixel-Kamera mit Fixfokus zählen zur weiteren Ausstattung. Der Speicher wurde mit 1 GB RAM und 8 GB ROM umgesetzt.

ZTE Blade A602 – Fingerabdrucksensor inklusive

ZTE Blade A602ZTE Blade A602 Für knapp 120 Euro soll das Blade A602 im deutschen Handel erscheinen, die Ausstattung liest sich größtenteils fair. Ein 5,5 Zoll großes IPS-Display mit 1280 mal 720 Pixel sorgt für eine angemessene Darstellung und der Chipsatz MediaTek MTK6737 bietet LTE der Kategorie 4. Über den 3000 mAh messenden Akku kann man sich ebenfalls kaum beschweren, die magere Speicherausstattung von 1 GB RAM und 8 GB ROM des L7 übernimmt das A602 allerdings. Nett sind hingegen der rückseitig verbaute Fingerabdrucksensor und die 13-Megapixel-Hauptkamera samt Autofokus.

ZTE Blade A520 – mehr Speicher, kleineres Display

ZTE Blade A520ZTE Blade A520 Von den drei vorgestellten Smartphones ist das Blade A520 mit einer UVP von 139,99 Euro das teuerste Modell. Dabei gibt es bei diesem Mobilgerät nicht ausschließlich Verbesserungen im Vergleich zum A602. Der Bildschirm wurde bei gleichbleibender HD-Auflösung von 5,5 Zoll auf 5 Zoll, der Akku seinerseits von 3000 mAh auf 2400 mAh geschrumpft. Positiv zu vermerken ist hingegen die Speicherbestückung von 2 GB RAM und 16 GB ROM. Des Weiteren wurde die Auflösung der Frontkamera auf 8 Megapixel erhöht.

Teilen (4)

Mehr zum Thema ZTE