5G-Smartphone

ZTE Axon 11 5G: High-End-Handy mit Quad-Cam angekündigt

ZTE spen­diert dem im Mai 2019 einge­führten Axon 10 einen Nach­folger. Das Axon 11 5G macht sich start­klar, manche Spezi­fika­tionen ließen sich bereits heraus­finden.
AAA
Teilen (1)

ZTE ist recht ambi­tioniert in puncto 5G-Smart­phones, mit dem Axon 11 5G wird am 23. März ein weiterer Vertreter des neuen Mobil­funk­stan­dards präsen­tiert. Laut Pres­semit­teilung soll das High-End-Handy vor allem mit beson­deren Funk­tionen für die Video­aufnahme- und Bear­beitung aufwarten.

Die Teaser-Grafik könnte ein Hinweis auf ein Gimbal für eine effek­tive Bild­stabi­lisie­rung sein. Zudem veröf­fent­lichte der Hersteller ein erstes Foto des Axon 11 5G, auf dem eine Quad-Kamera erkennbar ist. Als Chip­satz findet der rasante Snap­dragon 865 Verwen­dung.

ZTE Axon 11 5G wird bald vorge­stellt

Teaser-Grafik des ZTE Axon 11 5G
Teaser-Grafik des ZTE Axon 11 5G
Auch wenn ZTE als Netz­werk­ausrüster erfolg­reicher sein dürfte als mit seinem Smart­phone-Geschäft, sind die Mobil­geräte des Konzerns oftmals einen Blick wert. So auch beim Axon 11 5G, das am Montag, dem 23. März 2020, in China vorge­stellt wird. Wahr­schein­lich zeigt das Unter­nehmen wie beim Vorgän­germo­dell eine regu­läre und eine Pro-Ausgabe.

ZTE Axon 10 Pro
Das Axon 10 Pro erschien, zumin­dest in der LTE-Fassung, auch in Deutsch­land. Ferner beruft sich der Konzern auf seine Koope­rationen in 5G-Haupt­märkten und nennt dabei unter anderem Europa. Eine Markt­einfüh­rung des Axon 11 in unserer Region ist also nicht ausge­schlossen. Die Pres­semit­teilung von ZTE gibt leider nur wenige Infor­mationen zum kommenden Ober­klas­semo­dell preis. Unter anderem wird kommu­niziert, dass das 5G-Modem die Modi SA (stan­dalone) und NSA (non-stan­dalone) beherrscht und damit mit einer Viel­zahl an Netz­werken kompa­tibel ist. Zuvor wurde bereits publik, dass das ZTE Axon 11 5G den Chip­satz Qual­comm Snap­dragon 865 besitzt. Abseits 5G mit bis zu 7,5 GBit/s beherrscht dessen Funk­modul auch LTE mit maximal 2 GBit/s.

Weitere Infor­mationen über das ZTE Axon 11 5G

ZTE Axon 11 5G Poster
ZTE Axon 11 5G Poster
Leider macht das Smart­phone an sich auf dem Poster nur einen Bruch­teil des Bildes aus. Da die Aufnahme erschwe­rend ledig­lich eine Full-HD-Auflö­sung hat, lassen sich Details des Axon 11 5G kaum erkennen. Sicher­lich ist das vom Hersteller so gewollt, da sämt­liche Fakten am 23. März um 14 Uhr chine­sischer Zeit (7 Uhr morgens bei uns) enthüllt werden.

Immerhin ist eine Quad-Kamera erkennbar. Aus welchen Elementen diese sich zusam­mensetzt, bleibt abzu­warten. Eine hoch­auflö­sende Weit­winkel-Kamera und eine Ultra­weit­winkel-Einheit dürften gesetzt sein. Die anderen beiden Objek­tive könnten die Bereiche Tele, Makro und Tiefen­infor­mationen abde­cken.

Wenn man den Smart­phone-Ausschnitt des Teaser-Posters vergrö­ßert, ist neben dem Herstel­lerlogo die Zahl 64 bei den Kamera-Daten erkennbar, was ein Hinweis auf die Auflö­sung ist. Außerdem murmelt die Gerüch­teküche, dass sich das Axon 11 5G mit mindes­tens 18 Watt aufladen lässt.

PS: Entgegen früherer Ankün­digung schaffte es das Axon 10 Pro in der 5G-Version noch nicht nach Deutsch­land.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Smartphone