5G lebt

ZTE demonstriert Prototyp eines 5G-Smartphones

Der chinesische Netzwerkausrüster ZTE hat auch eine Tochter, die Smartphones herstellt. Nächstes Jahr könnte das erste serienmäßige 5G-Smartphone von ZTE lieferbar sein.
AAA
Teilen (6)

Das Bild ist noch etwas pixelig, dafür steht schon 5G oben rechts im Display. Offizielles Pressebild des ZTE Axon Pro 9, das wohl das erste kommerzielle 5G-Smartphone von ZTE werden soll.Das Bild ist noch etwas pixelig, dafür steht schon 5G oben rechts im Display. Offizielles Pressebild des ZTE Axon Pro 9, das wohl das erste kommerzielle 5G-Smartphone von ZTE werden soll. Neben dem Unternehmen Huawei ist die 1985 gegründete ZTE (Zhong Xing Telecommunication Equipment Company Limited) einer der großen Netzwerkausrüster aus China. Das Tochter-Unternehmen ZTE Mobile Devices gab nun bekannt, erfolgreich einen Anruf, eine Internet- und die in China sehr wichtige WeChat-Verbindung über 5G (Ende zu Ende) realisiert zu haben.

Erstes 5G-Smartphone von ZTE in 2019 lieferbar?

ZTE Mobile Devices will voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2019 sein erstes kommerzielles 5G-Smartphone auf den Markt bringen. Das Unternehmen hatte bereits vorher angekündigt, „bis Ende 2018 ein 5G-Smartphone und experimentelles 5G-Endgerät (CPE, Customer-premises equipment) zu präsentieren.“

Schon im April hatte ZTE den ersten 5G-Anruf nach dem Standard 3GPP Release 15 vorgeführt. Jetzt im Oktober hat ZTE Mobile Devices diesen 5G-Anruf mit einem ZTE-Smartphone und einem ZTE-Kunden-Router (CPE) über ein Simulationssystem in seinem Forschungszentrum in Shanghai erfolgreich durchgeführt. Dabei wurde die 5G-Internet- und WeChat-Verbindung auf einem ZTE-Smartphone über dasselbe Simulationssystem hergestellt. Weitere 5G-Datendienste-Tests sollen "szenarioübergreifend" schon im Dezember erfolgen.

WeChat ist die chinesische Konkurrenz zu "WhatsApp". Neben dem Austausch von Nachrichten erlaubt WeChat auch das mobile Bezahlen und vieles mehr, was die Konkurrenz aus den USA noch nicht kann.

ZTE von unter 6 bis an 60 GHz

Aktuell liegt das Frequenzband, das von 5G-Smartphones verwendet wird, noch unter 6 GHz ("Sub6G"), während die Antennenlösung von ZTE Mobile Devices Frequenzen von unterhalb 6 GHz (z.b. 3,4-3,8 GHz) bis hoch zu 60 GHz unterstützt – einschließlich zahlreicher Kombinationen aus CA (Carrier Aggregation) und EN-DC (E-UTRA New Radio-Dual Connectivity). Damit möchte ZTE die Anforderungen aller bekannten Netzbetreiber auf der ganzen Welt erfüllen können.

Wer ist ZTE?

Das Unternehmen ZTE Mobile Devices gehört zur ZTE Corporation, mit Stammsitz in Shenzhen/China. Die ZTE Deutschland GmbH ist seit 13 Jahren in Deutschland aktiv. ZTE Mobile Devices produziert Handys, Smartphones, Tablet-PCs, mobile Breitband-Modems und Hotspots und pflegt nach eigenen Angaben Handelsbeziehungen zu 47 der 50 größten Mobilfunkbetreibern der Welt.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Mobilfunknetz: Technik