Streaming

ZDF: Inhalte der Mediathek-App jetzt offline nutzbar

Nutzer von mobilen Geräten können sich freuen: Ab sofort bietet die ZDFmediathek jetzt auch die Möglich­keit, Sendungen für die spätere Offline-Nutzung zu spei­chern.

Inhalte der ZDFmediathek sind jetzt auch offline nutzbar Inhalte der ZDFmediathek sind jetzt auch offline nutzbar
Screenshot: Michael Fuhr
Nutzer von Smart­phones oder Tablets können sich freuen: Ab sofort bietet die ZDFmediathek jetzt auch die Möglich­keit, Sendungen für die spätere Nutzung zu spei­chern, so dass sie später auch offline ohne Inter­netver­bindung ange­sehen werden können. Bisher war diese Funk­tion nur brow­serba­siert möglich. Um das neue Feature zu nutzen, müssen sich Nutzer aller­dings die aktu­elle Version 5.3.1 der für iPhone und iPad opti­mierten App herun­terladen.

Down­load-Funk­tion bisher nur bei wenigen Videos

Inhalte der ZDFmediathek sind jetzt auch offline nutzbar Inhalte der ZDFmediathek sind jetzt auch offline nutzbar
Screenshot: Michael Fuhr
Laut Chan­gelog stehen ab dieser Version "fast alle Videos auch zum offline schauen zur Verfü­gung". Wie wir in einem Kurz­test fest­stellten, ist das aber deut­lich über­trieben, denn bisher bieten nur wenige Videos die Down­load-Funk­tion, etwa Folgen der Sende­reihen "Terra-X" oder "Die Anstalt". Zu beachten ist zudem, dass die gela­denen Videos aus recht­lichen Gründen nur sieben Tage lang ange­sehen werden können und anschlie­ßend auto­matisch gelöscht werden.

Wer das neue Feature selbst auspro­bieren möchte, muss also zunächst nach einem Video mit Down­load-Funk­tion in der Media­thek Ausschau halten. Mit Klick auf den Button "Offline schauen" wird das Video dann in den perso­nali­sierten Bereich "Mein ZDF" verschoben. Dort taucht das Video dann unter der Rubrik "Offline schauen" auf und kann ohne bestehende Inter­netver­bindung und Daten­verbrauch ange­sehen werden.

Wie uns Leser berichten, steht dieses Feature inzwi­schen auch für Android zur Verfü­gung.

ARD bietet Service bereits seit Dezember

Bei der ARD-Media­thek gibt es eine solche Funk­tion bereits seit Ende 2019: Wie aus dem Chan­gelog aus dem Dezember entnommen werden kann, haben Nutzer der Version 7.2.0 seither die Möglich­keit, "Videos zwischen­zuspei­chern", damit diese dann "auch ohne Inter­netver­bindung" ange­sehen werden können. Hier tippt man beim gewünschten Programm­inhalt oben rechts auf den nach unten zeigenden Pfeil (für die Down­load­funk­tion) und wählt die Auflö­sung. Danach finden sich alle Offline-Inhalte wie beim ZDF im perso­nali­sierten Bereich "Meine ARD". Diesen Bereich errei­chen App-Nutzer, indem sie auf das Profil­bild-Symbol oben links klicken.

Mehr zum Thema Streaming