Handy-TV

Videodienst Zattoo per App auf dem Android-Handy schauen

Zattoo: Zusammenarbeit mit Entwickler statt juristischem Vorgehen
AAA
Teilen

Im Android Market [Link entfernt] von Google findet sich seit kurzem die TV-App TV.Centerr für Smartphones. Wie die Tageszeitung 20 Minuten Online berichtet, wurde die App von Corsin Camichel, einem Informatikstudent aus dem schweizerischen Rapperswil, entwickelt. Mit der Anwendung könne man mit Handys kostenlos fernsehen, die das Betriebssystem Android in der Version 2.2 (Froyo) besitzen und Flash  10.1 unterstützen. Bereits 1 300 Mal sei die App heruntergeladen worden.

Im Endeffekt übernimmt die App lediglich die Streams des P2P-Videodienstes Zattoo - bisher ohne Genehmigung des Anbieters. Da es bequemer sei, die Seite über eine App anstatt über den Browser abzurufen, habe er TV.Centerr entwickelt, so Camichel gegenüber "20 Minuten".

Zattoo setzt auf Kooperation

Jedes Unternehmen hätte wohl jetzt die juristische Keule geschwungen, aber nicht Zattoo: Der Videodienst sieht die ganze Angelegenheit gelassen, obwohl Camichel ohne Erlaubnis urheberrechtlich geschützte Inhalte streamt. Man wolle mit dem Entwickler Kontakt aufnehmen und die App genau anschauen. Dann entscheide man alles weitere, so Zattoo-Chef Beat Knecht auf 20minuten.ch. Bislang lässt sich die App nur mit Android-Mobiltelefonen in der Schweiz nutzen. Sollte es jedoch bald tatsächlich ein offizielles Abkommen des Studenten mit Zattoo geben, ist der Start der App auch in anderen Ländern - unter anderem Deutschland - sehr wahrscheinlich.

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android

Teilen