IPTV

Zattoo startet mit Online-TV-Recorder in Deutschland

Nach der Schweiz können nun auch deutsche Zattoo-Kunden TV-Sendungen aufzeichnen. Allerdings funktioniert das nicht für alle Programme. Zudem ist ein Abo erforderlich.
AAA
Teilen (12)

Der Internet-TV-Anbieter Zattoo baut seine Features auf dem deutschen Markt weiter aus. Wie das Unternehmen heute bekanntgab, ist ab sofort auch ein Online-TV-Recorder verfügbar. In der Schweiz bot Zattoo bisher schon eine Aufnahmefunktion an. Jetzt erreichen die Komfort-Funktionen sukzessive auch den deutschen Markt.

Vergleichbar mit dem Angebot in der Eidgenossenschaft sind die hierzulande verfügbaren Features allerdings noch lange nicht. So steht die Funktion nicht für alle über Zattoo empfangbaren Fernsehsender, sondern zunächst nur für rund 50 Programme zur Verfügung. Sukzessive will der in der Schweiz ansässige Sender die Aufnahmemöglichkeit auf weitere TV-Kanäle ausbauen.

ARD/ZDF bei Aufnahmefunktion dabei

Neue Funktionen bei ZattooNeue Funktionen bei Zattoo Zunächst sind vornehmlich die öffentlich-rechtlichen Programme von ARD und ZDF mit dabei. Die Kanäle der privaten Veranstalter lassen sich nur zum Teil aufzeichnen. Zudem gibt es die Aufnahme-Funktion nur für Kunden, die die kostenpflichtige HiQ-Option gebucht haben, die knapp 100 Euro pro Jahr kostet.

Können Kunden in der Schweiz mit der gleichen Option ganze 200 Sendungen speichern, so ist der Speicherplatz in Deutschland zunächst auf 30 Sendungen begrenzt. Allerdings sind auch Serienaufnahmen möglich - etwa wenn täglich die 20-Uhr-Ausgabe der ARD-"Tagesschau" oder jeden Samstag das "Aktuelle Sportstudio" im ZDF mitgeschnitten werden soll.

Trotz der noch bestehenden Einschränkungen bezeichnet Zattoo den Start der Online-TV-Recoder-Funktion in Deutschland als "Meilenstein" und nächsten Schritt nach der Einführung von Replay und Restart, das aber ebenfalls bislang nur für einen Teil der TV-Kanäle bereitsteht, die über Zattoo zu empfangen sind.

Programmierung und Nutzung auch an verschiedenen Endgeräten

So sieht die neue Aufnahmefunktion ausSo sieht die neue Aufnahmefunktion aus Aufnahmen lassen sich in jeder Zattoo-App programmieren, die mit dem eigenen Account verbunden sind. Zudem ist es unerheblich, über welches Endgerät und welche App die Aufzeichnungen später angesehen werden. Wichtig ist nur, dass auch hier jeweils das gleiche Zattoo-Konto verwendet wird. Ein App-Update ist für die Recorder-Funktion nicht erforderlich, da die Freischaltung serverseitig erfolgt.

Zattoo will sich unter anderem als Alternative zu DVB-T2 HD verstehen. Die Programmvielfalt ist größer als beim terrestrischen Digital-TV. Dafür sind die Kosten für das Abonnement höher als bei freenet TV. Mit einem kostenlosen Zattoo-Konto ist zum einen ein Großteil der TV-Programme nicht zu empfangen. Zum anderen stehen die Komfortfunktionen nicht zur Verfügung.

Erst vor wenigen Wochen war Zattoo in den Schlagzeilen, als der Anbieter die Nutzung von Auslandskonten erschwerte und ankündigte, auch VPN-Zugänge nicht mehr zu unterstützen.

Teilen (12)

Mehr zum Thema Zattoo