Streaming
*

Zattoo, Magine & waipu im Vergleich: Wer hat das beste Angebot?

TV-Streaming gilt mittlerweile als Alternative zu Kabel, Satellit oder Antennenfernsehen. Wir haben die wichtigsten Anbieter Zattoo, Magine und waipu miteinander verglichen und zeigen, wer das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.
AAA
Teilen (101)

Mit dem Aufkommen schneller Internetleitungen kamen auch die Bewegtbilder ins Internet und seit mehr als zehn Jahren ist es möglich, Fernsehen über das Internet zu sehen. Mit zunehmender Breitbandversorgung in Deutschland und der konvergenten Nutzung von Internetangeboten auch auf Fernsehern wuchs der Markt in den vergangenen Jahren jedoch zunehmend. Zattoo war es, der das Feld zur WM 2006 bestellte und als erster einen solchen Dienst einführte. Seit etwa drei Jahren gibt es aber ernstzunehmende Konkurrenz - zunächst durch Magine TV, später durch waipu.tv. Auf den ersten Blick unterscheiden sich die Angebote nur im Namen und im Preis. Tatsächlich aber liegen die Unterschiede im Detail und den unterstützten Features. Anlässlich der neuen Features von waipu.tv und anderen Neuerungen haben wir die drei Anbieter miteinander verglichen und zeigen Ihnen, wer das interessanteste Angebot macht. Am Ende des Artikels haben wir alle Features und Preise in einer Tabelle zusammengestellt.

Grundversorgung kostenlos

Wer hat das beste Streaming-Angebot?Wer hat das beste Streaming-Angebot? ARD, ZDF sowie alle dazu gehörenden Ableger müssen in Deutschland kostenlos und ohne Verschlüsselung transportiert werden. Das betrifft auch die Streaming-Dienste. Somit bieten waipu, Magine und Zattoo diese Sender kostenlos an. Allerdings bewerben waipu und Magine diese Angebote nicht, sondern ermöglichen den Kunden den Zugang erst dann, wenn Testabos der Bezahl-Accounts abgelaufen sind oder keine Pakete gebucht wurden. Das ist insofern verständlich, als sie durch den Transport der Sender zwar Kosten haben, aber keine Einnahmen generieren können. Anders bei Zattoo: Durch Werbepartner ist es Zattoo möglich, mit einem kostenlosen Dienst zu werben. Dafür wird vor dem Start des Streams und beim Umschalten Werbung eingeblendet. Und: Wer Zattoo vorrangig auf Fernsehern nutzt, ist mittlerweile auf 30 Stunden pro Monat limitiert.

Sorgenkind HD-Sender

In der "normalen" Fernsehwelt geht es um 4K bzw. UHD. Doch beim Streaming-Angebot der drei Portale ist bis heute HD ein großes Problem. Lobenswert ist hier Zattoo. Der Anbieter aus der Schweiz hat als einziger selbst in seinem kostenlosen Angebot HD-Sender von ARD, ZDF, KIKA und arte im Angebot. Diese HD-Varianten sind bei waipu.tv und Magine nur gegen Bezahlung zu haben. Alle weiteren Sender lässt sich aber auch Zattoo bezahlen.

Enttäuscht wird aber, wer RTL HD oder ProSieben HD sehen möchte und sogar dazu bereit ist, dafür zu bezahlen: Keiner der Streaming-Dienste überträgt die Sender in HD. Nach Angaben von Brancheninsidern liegt das an rechtlichen Fragen, die die Sender noch mit Hollywood-Studios zu klären haben. Dafür wäre allerdings schon viel Zeit gewesen. Der Verlierer ist der Zuschauer, der die Spielfilmsender nur in SD sehen kann, während sie sogar über DVB-T2 HD künftig in HD ausgestrahlt werden. Jene verfügbaren HD-Sender sind dann jedoch kostenpflichtig. Das gilt auch für die öffentlich-rechtlichen Sender.

Aufnahme, Restart und Timeshift

Ein Stream hätte rein technisch gegenüber einem normalen Sendesignal den Vorteil, dass dem Nutzer mehr Interaktion möglich wäre. Die Rede ist von Funkionen wie Restart (bereits laufende Sendung von Beginn an schauen) oder Timeshift (Programm kurz pausieren). Doch rechtlich ist das ein Problem. Viele Sender wollen beispielsweise nicht, dass Nutzer ihr Programm vorspulen können. Auch müssen die Streaminganbieter ihrerseits entsprechende Serverkapazität bereitstellen.

Doch jeder der drei Anbieter hat eine der Funktionen für seine Kunden im Angebot. So bietet Zattoo seinen zahlenden Nutzern seit kurzem an, per Restart eine Sendung noch einmal von vorne zu schauen. Auch Magine bietet das zum Teil an. Bei waipu.tv gibt es für die Kunden die Möglichkeit des Timeshifts. Außerdem haben zahlende Kunden einen Aufnahmespeicher im Internet, der bei 25 Stunden Kapazität beginnt. Sendungen bei Sendern der ProSieben-Gruppe können jedoch nur aufgenommen werden. Im deutschen Markt ist waipu.tv der einzige Streaming-Anbieter, der eine Aufnahme anbietet. Zattoo hat diese Funktion nur für das Mutterland Schweiz freigegeben, für Deutschland aber immerhin angekündigt.

Auf der nächsten Seite gehen wir auf die Nutzung der Dienste in Familien ein, vergleichen die Anbieter preislich und geben Ihnen den kompletten Überblick in einer Tabelle.

1 2 vorletzte
Teilen (101)