Streaming

Zattoo Deutschland trennt sich von russischen TV-Sendern

Der Ukraine-Krieg hat Auswir­kungen auf das Programm­angebot von Zattoo Deutsch­land. Die Online-TV-Platt­form trennt sich zunächst von russi­schen Sendern. Der Nach­rich­ten­kanal BILD Live strahlt ein Fenster auf dem sonst von N24 Doku genutzten Sende­platz aus.

Der Ukraine-Krieg hat Folgen für das Programm­angebot von Zattoo Deutsch­land. Infor­mieren über das Geschehen kann man sich beim privaten Nach­rich­ten­sender BILD Live. Das am 21. August 2021 gestar­tete TV-Angebot nutzt ein Fenster von 9 bis 14 Uhr auf dem Kanal von N24 Doku.

Ukraina 24 neu dabei, zahl­reiche russi­sche Sender abge­schaltet

Ab sofort bietet die Online-TV-Platt­form zudem den Sender Ukraina 24 für alle Nutzer in Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz an. Damit haben in Deutsch­land lebende Menschen aus der Ukraine und Flücht­linge eine einfache, kosten­lose Zugriffs­mög­lich­keit, um sich über die Nach­richten aus der Heimat zu erkun­digen. BILD live ist neu bei Zattoo vertreten BILD live ist neu bei Zattoo vertreten
Foto: Michael Fuhr/teltarif.de
Dafür wurde das Angebot an russi­schen Sendern redu­ziert. Aufgrund der aktu­ellen Situa­tion nimmt Zattoo die Sender RTR Planeta, ChannelOneRussia, TV8, TNT und NTV Mir aus dem russi­schen Pay-Paket. Zattoo prüfe aktuell laut eigenen Angaben zusammen mit den Medi­enauf­sichts­behörden die recht­liche Lage und werde seine Zuschauer so bald wie möglich infor­mieren, ob es hier eine Rück­kehr gibt.

Ferner ist das englisch­spra­chige Angebot Russia Today (RT DOC) nicht mehr im kosten­losen Programm­angebot von Zattoo enthalten. Der Strea­ming- und TV-Anbieter habe sich nach der russi­schen Inva­sion in die Ukraine entschieden, das staat­liche Programm aus dem Sender­angebot zu entfernen. Ukraina 24 sendet neu und für alle bei Zattoo Ukraina 24 sendet neu und für alle bei Zattoo
Screenshot: Michael Fuhr/teltarif.de
Wer mit der deut­schen SIM-Karte einiger Provider in der Ukraine unter­wegs ist, muss ab sofort keine Roaming-Gebühren bezahlen, weder für Sprache noch SMS. Auch Anrufe und SMS von Deutsch­land in die Ukraine sind bei einigen Anbie­tern frei.

Mehr zum Thema Zattoo