IPTV

Zattoo: ARD, ZDF, Sport 1 und mehr als App für Windows 8

Gratis-Fernsehen auch auf Tablets mit Windows RT verfügbar
AAA
Teilen

Das IPTV-Portal Zattoo ist bereits auf Smartphone-Plattformen wie iOS, Android und Windows Phone mit eigenen Apps vertreten. Am PC oder Mac lässt sich der Dienst über den Internet-Browser nutzen. Alternativ steht auch eine eigenständige Anwendung zum kostenlosen Download bereit.

Ab sofort bietet das schweizer­ische Unter­nehmen auch eine App im Windows Store an, die die im Zattoo-Portal verbrei­teten Fernseh­pro­gramme auf die neue Benutzer­oberfläche von Windows 8 bringt. Die Anwendung kann auch unter Windows RT installiert und genutzt werden.

Windows-RT-Nutzer können Zattoo erstmals nutzen

Zattoo mit App im Windows Store vertretenZattoo mit App im Windows Store vertreten Vor allem für Besitzer des Microsoft Surface und anderer Tablets, die auf dem Windows-RT-Betriebssystem basieren, profitieren von der kostenlosen Zattoo-App. Wie sich im Test von teltarif.de gezeigt hat, funktioniert auf diesen Geräten nämlich nicht die Nutzung des in der Standard-Version kostenlosen Portals über den Web-Browser.

Mit der im Windows Store verfügbaren Anwendung können somit die Live-TV-Programme von ARD und ZDF, aber auch die öffentlich-rechtlichen Spartenkanäle und Sport 1 empfangen werden. Dazu kommen der Nachrichtenkanal N24 und einige internationale Sender. Die von Zattoo ansonsten bekannten ARD-Hörfunksender sind über die Windows-8-App nicht zu empfangen und auch die großen Privat-TV-Familien RTL und ProSiebenSat.1 fehlen auf der Plattform.

Empfang nur über LAN und WLAN möglich

Wie die Smartphone-Apps funktioniert auch die Zattoo-Anwendung für Windows 8 und Windows RT nur dann, wenn der Nutzer einen WLAN- oder LAN-basierten Internet-Zugang zur Verfügung hat. Die Nutzung über UMTS oder LTE ist nach Angaben des Anbieters aus lizenzrechtlichen Gründen nicht möglich.

Interessenten, die Zattoo dennoch über einen Mobilfunk-basierten Internet-Zugang verwenden möchten, haben die Möglichkeit, zum Beispiel ein Smartphone als Hotspot zu nutzen und das Tablet bzw. Laptop über diesen Hotspot mit dem Internet-Zugang zu versorgen. Dabei sollte bedacht werden, dass beim Video-Streaming große Datenmengen übertragen werden. Die Nutzung empfiehlt sich demnach nur für Kunden, die eine Flatrate mit hohen Highspeed-Inklusivvolumen nutzen.

Nach Zattoo-Angaben erkennt die neue App für Windows 8 und Windows RT automatisch, welche Bandbreite der Nutzer zur Verfügung hat. Dementsprechend wird die Übertragungsqualität dynamisch angepasst.

Weitere Meldungen zum IPTV-Portal Zattoo

Teilen