Erhöhter Bedienkomfort

YouTube sorgt mit neuem Tabs-Menü für mehr Übersicht

Wenn Ihnen YouTube noch zu unüber­sicht­lich ist, dürfte Ihnen das Tabs-Update entge­gen­kommen. Das neue Menü startet ab jetzt.

Regel­mäßig gepflegte YouTube-Kanäle häufen im Laufe der Jahre viele Inhalte an, weshalb die Über­sicht manchmal leidet. Google verkün­dete, mit einem Update der Benut­zer­ober­fläche für Besse­rung zu sorgen. Anstatt sich auf der Start­seite durch Listen von Clips, Shorts und Live-Streams zu kämpfen, können Zuschauer die gewünschte Rubrik künftig direkt über Tabs errei­chen. Ab heute soll die entspre­chende Aktua­lisie­rung ausge­rollt werden. In den kommenden Wochen möchte die Platt­form alle Anwender auf das neue Menü umge­stellt haben.

YouTube führt Tabs für Kanäle ein

So sehen die YouTube-Tabs aus So sehen die YouTube-Tabs aus
Google
Beim Video-Strea­ming-Dienst YouTube tummeln sich unzäh­lige Inhalte verschie­dener Kate­gorien. Unter anderem finden sich die regu­lären Videos, die mit TikTok konkur­rie­renden Shorts und Live-Streams wieder. Je nach Zeit und Laune konsu­miert man das Angebot. Zuvor durch lange Listen zu scrollen macht aber kaum Spaß. Googles Commu­nity-Mana­gerin Meaghan teilte im Support-Forum von YouTube mit, dass die Platt­form bald über­sicht­licher wird. Sepa­rate Tabs für Videos, Shorts und Live-Streams halten Einzug. Man kreierte diese auf Basis des Nutzer-Feed­backs.

„Wir haben mitbe­kommen, dass die Tabs es einfa­cher für Zuschauer machen, die Art von Inhalten bei Erstel­lern zu entde­cken, an welcher sie am meisten Inter­esse haben“, so die Google-Mitar­bei­terin. Wie man sich das ganze visuell vorzu­stellen hat, demons­trieren die veröf­fent­lichten Screen­shots. Bislang tauchte das opti­mierte Design auf unserem Smart­phone oder Computer noch nicht auf.

Die Inhalte der neuen Tabs erklärt

Welche Inhalte sich explizit in den jewei­ligen Tabs befinden erklärte Meaghan eben­falls. In „Shorts“ finden sich die bekannten Kurz­videos wieder. Wenn Sie in einem Short auf den Link zum Ersteller klicken, landen Sie prak­tischer­weise in dessen „Shorts“-Sektion. Der Tab „Live“ beinhaltet sowohl aktive als auch geplante und archi­vierte Live-Streams. Die tradi­tio­nellen YouTube-Clips werden im Bereich „Videos“ gela­gert. Ob Google die Tabs auch für die Haupt­seite von YouTube bringt, bleibt abzu­warten. Dort könnten sie den Bedien­kom­fort eben­falls opti­mieren.

Kürz­lich wurden weitere Neue­rungen in YouTube einge­führt.

Mehr zum Thema YouTube