Bedienkomfort

YouTube für Handys: Kapitel und Clip-Vorschau in der Suche

In Zukunft könnten Smart­phone-User schneller zu den rich­tigen Clips auf YouTube gelangen. Eine Kapi­tel­über­sicht und eine Video­vor­schau für die Suche sind in Vorbe­rei­tung.

YouTube wird bald zahl­reiche Komfort­funk­tionen erhalten, welche die Suche nach passenden Videos auf Smart­phones erleich­tern. So können Anwender demnächst Kapitel unter den Such­ergeb­nissen vorfinden. Auf diese Weise lässt sich der Clip nach spezi­fischen Inhalten durch­forsten, ohne ihn direkt aufrufen zu müssen.

Die Wahr­schein­lich­keit eines unpas­senden Videos soll außerdem die neue Vorschau redu­zieren. Wie bereits vom Desktop-YouTube gewohnt, wird ein kleiner Ausschnitt des jewei­ligen Clips direkt abge­spielt. Um Sprach­bar­rieren kümmert sich indes die auto­mati­sche Über­set­zung.

Komfor­tablere Suche fürs Handy-YouTube

Praktisch: Kapitelübersicht bei der YouTube-Suche Praktisch: Kapitelübersicht bei der YouTube-Suche
Bild: Google
In seinem haus­eigenen Blog infor­miert das YouTube-Entwick­ler­studio über kommende Neue­rungen. Haupt­säch­lich möchte die Video­platt­form das Auffinden passender Filme abkürzen. Bekann­ter­maßen lassen sich YouTube-Clips in Kapi­teln unter­teilen. Befindet man sich in einem solchen Video, verein­facht dies die Navi­gation. Künftig soll es in der Smart­phone-App von YouTube möglich sein, bereits bei den Such­ergeb­nissen von den Kapi­teln zu profi­tieren. Unter­stützte Inhalte haben dann eine ausklapp­bare Kapi­tel­über­sicht. Hier­über kann umge­hend ein gewünschtes Kapitel gestartet werden.

Ein weiteres neues Feature für die YouTube-Suche ist die Clip-Vorschau. Auf Compu­tern oder manchen Smart­phone-Webbrow­sern im Desktop-Modus starten kurze Ausschnitte, wenn man mit der Maus respek­tive dem Finger über das Thumb­nail fährt. Dies soll in Bälde auch in der Smart­phone-App möglich sein. Es bleibt abzu­warten, ob sich die Funk­tion bei Nicht­gefallen oder zum Schonen des Daten­volu­mens deak­tivieren lässt.

Auto­mati­sche Über­set­zung für YouTube in Arbeit

Automatische YouTube-Übersetzung Automatische YouTube-Übersetzung
Bild: Google
Weist ein Clip nicht die bevor­zugte Sprache auf, soll in Zukunft eine auto­mati­sche Über­set­zung einspringen. Diese ändert sowohl beim Titel, als auch bei der Beschrei­bung den Text und ergänzt passende Unter­titel im eigent­lichen Video. Das Ziel sei es, dass alle globalen Inhalte zugäng­licher werden und Kanal­besitzer ein größeres Publikum errei­chen.

Es fanden bereits Tests in kleinem Rahmen statt. Aktuell kann die auto­mati­sche Über­set­zung nur engli­sche Inhalte in Portu­gie­sisch über­setzen. Es sollen aber viele weitere Spra­chen folgen. Des Weiteren arbeitet YouTube an einer Verschmel­zung von Videos und weiter­füh­renden Links bei den Google-Such­ergeb­nissen.

Mit dem Spulen per Wisch­geste hat YouTube mehr Bedien­kom­fort auf dem Smart­phone erhalten.

Mehr zum Thema YouTube