Streaming

YouTube Remix startet als Spotify-Konkurrent

Google plant mit YouTube Remix einen neuen Musik-Streamingdienst. Google Play Musik soll im Gegenzug eingestellt werden. Bestandskunden müssen sich noch in diesem Jahr auf Veränderungen einstellen.
AAA
Teilen (17)

YouTube Remix soll Google Play Musik beerbenYouTube Remix soll Google Play Musik beerben Google Play Musik gehört zu den nicht ganz so erfolgreichen Musik-Streamingdiensten. Hinter dem Marktführer Spotify hat Apple Music derzeit den zweiten Platz sicher. Abseits dessen buhlen neben Google auch Anbieter wie Amazon oder Deezer um die Gunst der Kunden, die Musik-Streaming nutzen möchten.

In den USA bietet Google mit YouTube Music bereits eine Alternative. Nun sollen beide Dienste offenbar verschmelzen. Schon Ende vergangenen Jahres gab es erste Hinweise darauf, dass mit YouTube Remix ein neuer Musik-Streamingdienst vorbereitet wird. Eigentlich war der Start bereits für März geplant. Warum es zu Verzögerungen kommt, ist nicht bekannt.

Denkbar wäre, dass sich die Verhandlungen mit den Plattenfirmen in die Länge ziehen. Allerdings wird an dem Projekt weiterhin gearbeitet. Dabei hat Google in der Vergangenheit bereits eine "Kombination aus YouTube Music und Google Play Musik" bestätigt. Vorerst werde sich für die Nutzer aber nichts ändern.

Ende für Google Play Musik noch in diesem Jahr

Dennoch müssen sich die Kunden einem Bericht von Droid Life zufolge in den kommenden Monaten auf Neuerungen einstellen. Spätestens Ende des Jahres soll Google Play Musik dann im neuen YouTube-Remix-Angebot aufgehen. Unklar ist, ob direkt nach dem Start der neuen Plattform bei den bisherigen Diensten der Stecker gezogen wird oder ob Google den Musikfans eine Übergangszeit einräumt.

YouTube-Music-Chef Lyor Cohen erklärte auf dem South by Southwest Musikfestival zudem, dass sich Nutzer darauf einstellen müssen, künftig viel Werbung zu hören, wenn sie kein Abonnement abschließen. Unter dem Strich dürfte Google mit der Neuausrichtung versuchen, sich von Mitbewerbern besser abzuheben - und Nutzer zum Abschluss eines Abonnements zu bewegen.

Unklar ist derzeit noch, ob YouTube Remix vom Start weg international verfügbar oder zunächst nur in den USA abonnierbar sein wird. Dienste wie YouTube Music und YouTube Red sind nur in den Vereinigten Staaten verfügbar, während Google Play Musik auch in Deutschland angeboten wird. Denkbar wären auch länderspezifische Anpassungen des Streamingdienstes.

In einer weiteren Meldung erfahren Sie, welche Neuerungen der Google-Musik-Konkurrent Spotify am Dienstag angekündigt hat.

Teilen (17)

Mehr zum Thema YouTube