Streaming

YouTube Remix: Neuer Musik­strea­ming-Dienst vor dem Start

Ab März will YouTube mit einem neuen Musikstreaming-Dienst Spotify, Apple Music und ähnliche Dienste angreifen. Erste Verträge sollen bereits unter Dach und Fach sein.
AAA
Teilen (1)

YouTube plant einem Bericht des Nachrichtenmagazins Bloomberg zufolge den Start eines neuen Musikstreaming-Dienstes. Das Angebot soll Mitbewerbern wie Spotify, Apple Music und Deezer Konkurrenz machen und ab März 2018 zur Verfügung stehen. Intern wird der Service dem Bericht zufolge YouTube Remix genannt. Denkbar wäre, dass die Musik-Flatrate unter diesem Namen auch auftreten wird.

Wie es weiter heißt, hat die Google-Muttergesellschaft Alphabet bereits Verträge für YouTube Remix mit der Warner Music Group unterzeichnet. Geplant seien nun noch Abkommen mit Sony Music, Universal Music und Merlin, einer Art Dachverband für Independent Labels. Sollten sich die Vertragsverhandlungen erfolgreich gestalten, so könnte die Musik-Flatrate von YouTube mit einem ähnlich umfassenden Angebot an den Start gehen wie die Mitbewerber.

YouTube Remix wäre ein neuer Versuch von Google bzw. Alphabet, Spotify, Apple Music, Deezer und vergleichbaren Anbietern Konkurrenz zu machen. Mit Google Play Musik gibt es bereits einen Streamingdienst, der aber bislang eher ein Schattendasein führt. Mit YouTube Red gibt es bereits ein Angebot mit Musikvideos, das in Deutschland aber bislang nicht verfügbar ist.

Auch Musik-Videos geplant

YouTube plant neuen MusikdienstYouTube plant neuen Musikdienst Auf der neuen Musik-Plattform von YouTube sollen neben reinen Audio-Dateien auch Musik-Videos zu sehen sein. Denkbar wäre, dass die bisherigen Angebote von Google Play Musik und YouTube Red in Remix integriert werden. Kunden in den USA, die sich für YouTube Red entscheiden, haben bereits jetzt zusätzlich auch Zugriff auf die Inhalte von Google Play Musik.

Unklar ist zurzeit noch, ob YouTube Remix schon zum Start weltweit oder zunächst nur in den USA angeboten wird. Schon vor drei Jahren hatte der Anbieter mit YouTube Music Key in den Vereinigten Staaten versucht, eine werbefreie Musik-Flatrate im Abonnement zu etablieren. Diese wurde für 9,99 Dollar pro Monat angeboten.

Wenige Monate später wurde YouTube Music gestartet - einerseits als kostenloses, werbefinanziertes Angebot, zum anderen aber auch mit YouTube-Red-Abonnement, das nicht nur für Werbefreiheit sorgt. Auch die Offline-Nutzung wird für Abo-Kunden freigeschaltet. In einer weiteren Meldung haben wir Ihnen YouTube Music bereits in einer Bilderstrecke vorgestellt.

Teilen (1)

Mehr zum Thema YouTube