Download

YouTube-App bekommt offenbar einen Offline-Modus

Zwischenspeichern von Videos soll noch dieses Jahr möglich sein
Von Thorsten Neuhetzki

YouTube mit Offline-Modus für Apps? YouTube mit Offline-Modus für Apps?
Quelle: YouTube
Nutzer der YouTube-Smartphone-Apps können künftig offenbar auch Videos zwischenspeichern, um sie später offline anzusehen. Das wurde zu einer erheblichen Reduzierung des in mobilen Netzen generierten Traffics beitragen. Videos könnten dann zu Hause per WLAN geladen werden um sie anschließend auf dem Weg zur Arbeit in Bus oder U-Bahn abzuspielen. Bislang benötigt YouTube stets eine Internetverbindung, um Videos anzuzeigen. Details sind jedoch aktuell noch nicht bekannt - ein regelrechtes Archiv wird man sich auf dem Smartphone aber wohl nicht anlegen können.

Wie genau die Umsetzung erfolgt, ist noch unklar. Der Satz "This upcoming feature will allow people to add videos to their device to watch for a short period when an Internet connection is unavailable" in einer Ankündigung von YouTube in einem Blogbeitrag deutet jedoch darauf hin, dass die heruntergeladenen Videos nach einer bestimmten Zeit verfallen. Eine denkbare Alternative ist auch, dass die App nach dem Ablauf der Gültigkeit kurz online geht und prüft, ob das Video noch vorhanden ist und abgespielt werden darf. Ähnlich macht es beispielsweise der Musik-Streaming-Dienst simfy. Hier werden die auf das Handy heruntergeladenen Lieder bis zu einem vorher festgelegten Datum abgespielt, danach muss die App kurz überprüfen, ob der Kunde noch zum Abspielen der Songs berechtigt ist.

Heutige Später-Ansehen-Funktion generiert nur eine Playlist

YouTube mit Offline-Modus für Apps? YouTube mit Offline-Modus für Apps?
Quelle: YouTube
Bereits jetzt bietet die YouTube-App genau so wie die Weboberfläche der Seite die Möglichkeit, Videos mit der Option "Später ansehen" zu versehen. Das bedeutet jedoch nur, dass die Videos in eine spezielle Playliste abgelegt werden. Es erfolgt kein Download oder eine Sicherung. Wird das Video beispielsweise auf YouTube gelöscht, ist es auch aus der Später-ansehen-Liste heraus nicht mehr aufrufbar.

Im November will YouTube nach eigenem Bekunden weitere Informationen zu dem Offline-Feature geben. Nutzer von Windows-Phone-Geräten konnten bereits Videos herunterladen, da Microsoft dieses Feature gegen den Willen von YouTube-Eigentümer Google in seine App eingebaut hatte. Google sperrte daraufhin zunächst den Zugriff. Die YouTube-App für Android und iOS hatte erst vergangenen Monat ein Update bekommen, mit dem unter anderem eine Bild-in-Bild-Funktion eingebaut wurde.

Mehr zum Thema YouTube