Musik-Streaming

Vor Deutschland-Start: YouTube Music im Hands-On

Der Deutschland-Start von YouTube Music könnte schon in den kommenden Tagen offiziell angekündigt werden. Wir haben uns den neuen Spotify-Konkurrenten schon einmal angesehen.
AAA
Teilen (6)

YouTube Music ausprobiert

In den USA ist YouTube Music als neue Musik-Flatrate bereits seit einigen Wochen verfügbar. Ganz neu ist die Marke in den Vereinigten Staaten indes nicht. Schon 2015 startete Google ein Musik-Angebot unter dem Namen YouTube Music. Hier wurden bislang allerdings lediglich die auf YouTube ohnehin verfügbaren Musikvideos angeboten.

Video-Clips gibt es auch in Zukunft bei der Musik-Flatrate von YouTube. Dazu gesellen sich aber auch klassische Audio-Dateien. Unter dem Strich baut Google den Musikdienst zu einem neuen Spotify- und Apple-Music-Konkurrenten um. Damit hofft der Konzern, erfolgreicher als mit Google Play Musik zu sein.

In Deutschland ist das Angebot zurzeit noch nicht verfügbar. So ist die App im Google Play Store und im AppStore von Apple hierzulande noch nicht zu finden. Wer die Installationsdatei ergoogelt oder über den amerikanischen Store auf sein Smartphone lädt, sieht nach dem Starten einen Hinweis, nachdem der Dienst noch nicht genutzt werden kann.

Auf den folgenden Seiten zeigen wir Ihnen, wie Sie YouTube Music dennoch schon jetzt nutzen können und wie die Musik-Flatrate aussieht. Weiter geht es jeweils mit einem Klick auf das Bild.

In Deutschland funktioniert YouTube Music noch nicht
1/10 – Foto: teltarif.de
  • In Deutschland funktioniert YouTube Music noch nicht
  • Startseite von YouTube Music
  • Auch Musik-Videos sind verfügbar
  • Vorgefertigte Playlisten bei YouTube Music
  • Informationen zu Interpreten
Teilen (6)

Mehr zum Thema YouTube