YouTube wird intuitiver

YouTube: Filterbare Inhalte werden bei Android-App getestet

YouTube gewährt dem Anwender demnächst eine selbst­bestimm­tere Auswahl­möglich­keit empfoh­lener Inhalte auf der Start­seite durch diverse Kate­gorien mit persön­lichen Inter­essen.
AAA
Teilen (7)

Die YouTube-Start­seite auf mobilen Endge­räten ist ledig­lich eine Ansamm­lung von Videos, die Googles Urteil nach für den Anwender inter­essant sein könnten. Das Entwick­lerstudio testet derzeit einen verbes­serten Home-Tab mit wähl­baren Kate­gorien bei der Android-Anwen­dung. Somit wird der User nicht nur mit einer hand­voll fest­gelegten Clips konfron­tiert, sondern kann inner­halb eines Inter­essen­gebietes selbst stöbern. Es handelt sich um ein server­seitiges Update, es ist keine Aktua­lisie­rung der Android-App notwendig. Aller­dings testet Google die Funk­tion momentan nur im kleinen Kreis.

YouTube-App erhält filter­bare Inhalte für die Start­seite

So sieht die neue Startseite der YouTube-Android-App aus
So sieht die neue Startseite der YouTube-Android-App aus
Googles Algo­rithmus, der die Clip-Vorlieben analy­siert und möglichst passende Vorschläge liefert, leistet recht ordent­liche Arbeit, trifft aber nicht immer den Nerv des Zuschauers. Einge­blen­dete Kate­gorien in Blasen­form ober­halb der Video-Empfeh­lungen sollen dem Nutzer künftig mehr Frei­raum geben. Die belieb­testen Inhalte des Anwen­ders werden in Reitern zusam­menge­fasst und lassen sich in Ruhe durch­stöbern. Hat die betref­fende Person beispiels­weise in der jüngsten Vergan­genheit häufig nach „Urlaubs­ziele“, „Fußball“ und „Smart­phones“ gesucht, entstehen aus diesen Begriffen anklick­bare Video-Samm­lungen. Unter anderem in den Verei­nigten Staaten ist die Funk­tion bereits aktiv, wie Android Police mitteilt. Zwei Leser ließen der Webseite Screen­shots mit der über­arbei­teten YouTube-Start­seite zukommen. Die Anpas­sung ist sowohl bei einem Stan­dard-Konto als auch bei einem Premium-Abon­nement erkennbar.

Filter­bare Inhalte auch für die Sektion „Nächstes Video“

Die auf der Start­seite erspähten Kate­gorien-Blasen tauchten bereits an anderer Stelle im Mai in der YouTube-App für Android auf. Zu diesem Zeit­punkt testete Google die Buttons ober­halb der „Nächstes Video“-Empfeh­lungen. Bislang ist das Feature aber noch nicht auf allen Smart­phones vorzu­finden. In beiden Fällen werden drei bis vier für den Nutzer rele­vante Themen ange­zeigt, nebst einer Schalt­fläche, welche die gemischten Inhalte der gewohnten Start­seite bezie­hungs­weise Wieder­gabe-Seite listet. Auch die Filter für die nächsten Videos sind in den USA gesichtet worden und eben­falls server­seitige Updates.

YouTube könnte mit der Sortie­rung der rele­vanten Inhalte in Kate­gorien ein Stück intui­tiver werden. Es bleibt abzu­warten, wann die Funk­tionen Deutsch­land errei­chen.

Teilen (7)

Mehr zum Thema YouTube