Streaming

YouTube auf älteren Apple TVs bald nicht mehr verfügbar

Ab Anfang März soll die YouTube-App von älteren Apple-TVs verschwinden. Mit AirPlay bleibt der Dienst erhalten, sofern der Nutzer auch ein iPhone oder iPad besitzt.

YouTube streicht Unterstützung für Apple TV 3 YouTube streicht Unterstützung für Apple TV 3
Fotos: Apple, Logo: Youtube, Montage: teltarif.de
Smart-TV-Besitzer kennen die Misere: Nach einigen Jahren wird die App-Auswahl kleiner. Mögli­cher­weise fällt sogar die Anwen­dung für einen Dienst weg, den man selbst regel­mäßig nutzt. Die güns­tigere Alter­native zum Neukauf eines Fern­sehers sind dann oft Strea­ming-Sticks und Set-Top-Boxen, die mit dem vorhan­denen TV-Gerät verbunden werden und die gewünschten Inhalte wieder auf die Matt­scheibe über­tragen.

Aller­dings können auch von Strea­ming-Boxen Dienste im Laufe der Jahre verschwinden. Jüngstes Beispiel ist die YouTube-App, die ab Anfang März vom Apple TV der dritten Gene­ration verschwinden soll, wie das Online­magazin 9to5mac berichtet. Erste Nutzer bekommen schon jetzt einen Hinweis ange­zeigt, der darüber infor­miert, dass der Video­dienst von YouTube auf dem verwen­deten Gerät schon in wenigen Wochen nicht mehr genutzt werden kann.

Das Apple TV der dritten Gene­ration ist aller­dings eben­falls schon sehr alt. Es kam 2012 auf den Markt und hat noch nicht das von den neueren Modellen bekannte tvOS als Betriebs­system an Bord. Nutzer können daher keine eigenen Anwen­dungen nach­instal­lieren und sind auf die von Apple vorge­gebenen Dienste ange­wiesen. Vor fünf Jahren wurde das Gerät durch das Apple TV HD abge­löst, zwei Jahre später kam das noch heute aktu­elle Modell, das Apple TV 4K, auf den Markt.

So läuft YouTube weiter auf dem älteren Apple TV

YouTube streicht Unterstützung für Apple TV 3 YouTube streicht Unterstützung für Apple TV 3
Fotos: Apple, Logo: Youtube, Montage: teltarif.de
Bereits seit Monaten gibt es Gerüchte, dass Apple in Kürze eine neue TV-Strea­mingbox auf den Markt bringt. Diese soll vor allem für Gaming besser als die bisher verfüg­baren Geräte opti­miert sein. Für das reine Strea­ming von TV-Programmen, Filmen und Serien werden keine größeren Ände­rungen erwartet.

Dennoch könnte es sich für Besitzer eines Apple TV der dritten Gene­ration lohnen, auf das neue Modell zu warten. Schließ­lich schlägt eine aktu­elle Strea­ming-Box von Apple abseits von Aktionen mit Kauf­preisen ab 159 Euro zu Buche. Das ist kein Schnäpp­chen - erst recht nicht, wenn es sich um ein mögli­cher­weise schon veral­tetes Gerät handelt.

Wer neben dem Apple TV auch ein iPhone oder iPad besitzt, kann YouTube auch in Zukunft über die Strea­ming-Box nutzen. Dazu wird die App des Video-Dienstes auf dem Smart­phone oder Tablet und das AirPlay-Proto­koll genutzt, mit dem sich die Videos auf die Set-Top-Box streamen und so auf dem Fern­seher wieder­geben lassen.

Einen Vergleich der wich­tigsten Strea­ming-Anbieter haben wir in einem Ratgeber zusam­men­gefasst.

Mehr zum Thema Apple TV