Wachstumskurs

Drillisch will mit LTE und Shops stark wachsen

Der Mobilfunk-Anbieter Drillisch ist dank neuer Kunden kräftig gewachsen. Dieses Wachstum soll mit den neuen yourfone-Tarifen und dem Vermark­tungs­start in den Shops im Sommer weiter angekurbelt werden.
Von Marie-Anne Winter
AAA
Teilen

Der Service-Provider Drillisch will weiter wachsen.Der Service-Provider Drillisch will weiter wachsen. Der Mobilfunkanbieter Drillisch ist im vergangenen Jahr dank neuer Kunden operativ kräftig gewachsen und hat auch entsprechend mehr verdient: Im vierten Quartal stieg das operative Ergebnis (EBITDA) um 10,3 Prozent auf 20,6 Millionen Euro. Im Vergleich zum dritten Quartal 2014 ist das EBITDA aufgrund der deutlich erhöhten Werbeausgaben im Zusammenhang mit dem Start der LTE-Vermarktung um 1,6 Millionen Euro geringer. Die Zahl der Handy-Nutzer stieg im vergangenen Jahr um 13,1 Prozent auf knapp zwei Millionen Teilnehmer.

Der Umsatz legte den vorläufigen Zahlen zufolge um 5,6 Prozent auf 76,6 Millionen Euro zu. Analysten hatten ein Ebitda von 21,3 Millionen Euro und einen Umsatz von 72,6 Millionen Euro erwartet. Aktionäre können sich über eine höhere Dividende freuen: Drillisch will ihnen 1,70 Euro je Aktie zahlen. Im Jahr zuvor waren es 1,60 Euro. Das Unternehmen kündigte für 2015 und 2016 eine Ausschüttung "mindestens in derselben Höhe" an. Der Drillisch-Vorstand bekräftigte die Prognose für das laufende Gesamtjahr. Demnach erwartet das Unternehmen einen Anstieg des operativen Ergebnisses auf 95 Millionen bis 100 Millionen Euro.

Vermarktungsstart in den Shops im Sommer

Drillisch strebt eine deutliche Erhöhung des MVNO-Kundenbestands sowie eine weitere Verbesserung seines Tarifmixes und eine damit einhergehende Fortsetzung der positiven Ertragsentwicklung im operativen Geschäft an - natürlich soll der Umsatz weiterhin gesteigert werden.

Mit der Übernahme der yourfone GmbH und dem Start des MBA-MVNO-Geschäftsmodells zum 1. Juli 2015 soll auch der Offline-Vertrieb mit etwa 300 Shop-Standorten starten. Wie berichtet hat Drillisch einen Teil der Shops übernommen, die Telefónica Deutschland nach der Fusion mit E-Plus aufgeben will. Aus dem Shopgeschäft erwartet die Gesellschaft einen weiteren Teilnehmer- und Umsatzanstieg. Getragen von diesem zusätzlichen Geschäft sollen die Marketingaktivitäten erheblich erhöht werden. Damit hofft Drillisch auf ein weiteres starkes Wachstum für die Zukunft.

yourfone hatte nach der Übernahme der einstigen E-Plus-Discount-Marke durch Drillisch sein Tarifangebot komplett umgekrempelt - Details dazu finden Sie in einer weiteren Meldung.

Drillisch hatte sich im Zuge der Übernahme von E-Plus durch Telefónica Deutschland verpflichtet, zusätzlich zu dem Bedarf für seine bestehenden Kunden 20 Prozent der Kapazität aller Mobilfunknetze abzunehmen, die sich nach der Fusion mit der E-Plus-Gruppe im Besitz von Telefónica Deutschland befinden. Das war eine der Bedingungen der EU-Kommission für die Genehmigung der Übernahme.

Teilen

Mehr zum Thema MVNO