Expansion

Erster Xiaomi-Laden in West-Europa eröffnet

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi baut seine Stellung in Europa weiter aus. Nach Tschechien und Griechenland kommt jetzt auch Spanien hinzu.
AAA
Teilen (16)

Xiaomi expandiert weiterXiaomi expandiert weiter Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat die erste west-europäische Store-Eröffnung in der spanischen Hauptstadt Madrid mit einem Event gefeiert, auf welchem die Firma unter anderem ihr Vorhaben bekanntgab, weiter auf dem europäischen Markt zu expandieren. Die Store-Eröffnung stellt nur den letzten Schritt in der rasanten Expansion Xiaomi's dar, das sich selbst zwar als Start-Up sieht, dessen Handlungen jedoch klar auf das Ziel hinweisen, ein weltweit bekannter Name im Smartphone-Markt zu werden.

Vor der Eröffnung des Ladens hatten die Kollegen des US-amerikanischen Technikportals The Verge die Möglichkeit, Wang Xiang zu interviewen. Der Senior-Vizepräsident Xiaomi's erklärte in dem Interview, dass Xiaomi bereits über viele Kunden in Spanien, Großbritannien, Deutschland und Italien verfügen würde, die Firma allerdings nicht wisse, wo diese ihre Smartphones kauften. Dies sei ein Missstand, dem man durch die Expansion nach Westeuropa entgegenwirken wolle, so Xiang.

Xiaomi's turbulenter Siegeszug

Bereits im Jahr 2014 hat Xiaomi in der Wirtschaft für Schlagzeilen gesorgt, als es zeitweise das international erfolgreichste Start-Up war. Dieser Siegeszug setzt sich bis heute fort, wenn er auch zwischenzeitlich durch die harte Konkurrenz der chinesischen Mitstreiter Huawei, Vivo, und Oppo abgeschwächt wurde. Laut Business Insider hat die Firma unter dem Druck vorerst die Expansion in Länder wie Brasilien und Indonesien aufgegeben, sich jedoch vor allem mit Hilfe eines eine Milliarde US-Dollar schweren Kredites im Juli diesen Jahren weitgehend fangen können.

Nachdem die Firma daraufhin in Vietnam, Russland, den Vereinigten Arabischen Emiraten und vor allem Indien, wo Xiaomi mittlerweile nach Samsung den zweiten Rang auf dem Smartphone-Markt belegt, Erfolge feiern konnte und somit wieder schwarze Zahlen verbuchen kann, wagen sie nun offenbar den Sprung nach Westeuropa.

Erst vergangenen Monat hat Xiaomi ihr erstes Geschäft in Europa eröffnet. Momentan kursieren Gerüchte im Netz, der Tech-Gigant könnte mit seinem Mi MIX 2s an einem Smartphone arbeiten, welches sich verdächtig nah am Design des iPhone X orientiert.

Teilen (16)

Mehr zum Thema Xiaomi