Ausbau

Xiaomi erweitert Smartphone-Vermarktung in Europa

Nach der Ukraine und Polen will Xiaomi seine Smartphones in Kürze auch in Griechenland verkaufen. Weitere Expansionspläne könnten auf der CES oder dem MWC Anfang kommenden Jahres veröffentlicht werden.
AAA
Teilen (1)

Nach der Ukraine und Polen will Xiaomi seine Smartphones noch in diesem Jahr in einem weiteren europäischen Land verkaufen. Das berichtet das niederländische Onlinemagazin GSM Helpdesk. Den Angaben zufolge werden die Geräte des chinesischen Herstellers in Kürze auch in Griechenland erhältlich sein. Wann der offizielle Verkaufsstart in Deutschland erfolgt, ist dagegen nach wie vor unklar.

Noch nicht bekannt ist, welche Smartphone-Modelle Xiaomi in Griechenland verkaufen wird. Nicht alle Handhelds des Unternehmens unterstützen sämtliche für den europäischen Markt wichtigen Frequenzbereiche. Vor allem das unter anderem auch in Deutschland weit verbreitete LTE-Band 20 (800 MHz) ist mit vielen Smartphones asiatischer Hersteller nicht verfügbar.

Auch in Deutschland bald Vermarktung über Händler?

Xiaomi startet Smartphone-Verkauf in GriechenlandXiaomi startet Smartphone-Verkauf in Griechenland Bereits in den vergangenen Monaten gab es verstärkt Berichte, nach denen Xiaomi die Vermarktung seiner Gadgets sukzessive auf weitere Staaten ausbauen wird. Dabei setzt der Hersteller in Europa bislang nicht auf den Aufbau eigener Vertriebsstrukturen, sondern auf die Partnerschaft mit Händlern. Dieses Modell könnte auch Vorbild für den deutschen Markt sein, wo Xiaomi-Handys bislang nur über Händler erhältlich sind, die die Geräte inoffiziell importieren.

Obwohl Xiaomi-Smartphones bislang noch weit von einer weltweiten Verfügbarkeit entfernt sind, gehört der Konzern zu den größten Handy-Herstellern weltweit. Auf dem Heimatmarkt China hatte das Unternehmen allerdings zuletzt mit zumindest leicht sinkenden Marktanteilen zu kämpfen. Auch das könnte ein Grund dafür sein, dass Xiaomi nun seine Produkte verstärkt in weiteren Staaten anbieten will.

Xiaomi auf CES und MWC vertreten

Anfang kommenden Jahres wird Xiaomi erstmals auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vertreten sein. Im Rahmen der Messe will das Unternehmen auch eine Pressekonferenz veranstalten. Hier sind weitere Details zu den Expansionsplänen des Herstellers zu erwarten. Auch auf dem Mobile World Congress in Barcelona (MWC), der eineinhalb Monate nach der CES stattfindet, ist Xiaomi dieses Mal vertreten.

teltarif.de wird von beiden Messen live berichten. So erhalten Sie aus erster Hand auch Informationen dazu, welche Neuheiten der chinesische Hersteller im Gepäck hat. Einen Online-Shop mit Smartphone-Zubehör hatte Xiaomi bereits vor geraumer Zeit auch für den deutschen Markt eröffnet.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Xiaomi