Neues aus China

Xiaomis neue Mittelklasse: Redmi 6 Pro und Mi Pad 4

Xiaomi erweitert sein Smartphone- und Tablet-Sortiment der Mittelklasse um das Redmi 6 Pro und das Mi Pad 4. Eine Veröffentlichung in Europa ist noch ungewiss.
AAA
Teilen (3)

Der chinesische Hersteller Xiaomi macht mit gleich zwei neuen Mobilfunkprodukten auf sich aufmerksam, dem Smartphone Redmi 6 Pro und dem Tablet Mi Pad 4. Die größte Designänderung des Redmi 6 Pro zeigt sich in Form der viel diskutierten Notch. Auch in puncto Hardware hat das Telefon kaum noch was mit seinem kleinen Bruder Redmi 6 gemein. Der Bildschirm löst nun mit Full HD+ auf und es gibt einen Snapdragon 625. Das Mi Pad 4 ist sogar mit einem Snapdragon 660 ausgestattet, eine LTE-Ausführung gibt es ebenfalls.

Xiaomi Redmi 6 Pro – neues Smartphone mit vertrautem Namen

Neues Notch-Smartphone: Xiaomi Redmi 6 Pro
Neues Notch-Smartphone: Xiaomi Redmi 6 Pro
Das Redmi 6 wurde erst diesen Monat veröffentlicht und schon morgen soll die Pro-Variante in China folgen. Obwohl die beiden Xiaomi-Smartphones nur ein Namenszusatz bei der Bezeichnung trennt, ist die Ausstattung beinahe vollständig unterschiedlich. Das fängt beim 5,84 Zoll großen 19:9-Display mit 2280 mal 1080 Pixel an und geht beim Chipsatz Snapdragon  625 weiter. Eine zusätzliche Änderung gibt es beim Akku zu verzeichnen. Die aufladbare Batterie des Xiaomi Redmi 6 Pro stemmt beachtliche 4000 mAh. Schade: die Aufladung erfolgt weiterhin via Micro-USB, auf die Vorteile von USB Typ C müssen die Anwender also verzichten. Vom Redmi 6 übernommen wurden die Kameras. Es gibt zwei Einheiten an der Rückseite (12 + 5 Megapixel) und eine an der Front (5 Megapixel). Als Betriebssystem findet Android 8.1 Oreo Verwendung.

Xiaomi Mi Pad 4 – günstiges (LTE)-Tablet

Optional auch mit LTE: Xiaomi Mi Pad 4
Optional auch mit LTE: Xiaomi Mi Pad 4
Für Tablet-Fans hat der Konzern ebenfalls eine Neuheit im Gepäck. Das Mi Pad 4 kommt mit einem 8 Zoll messenden Full-HD-Display (1920 mal 1200 Pixel) daher und wird vom Chipsatz Snapdragon 660 angetrieben. Der Akku des Flachrechners verfügt über eine Kapazität von 6000 mAh, Lautsprecher und Mikrofon sind in zweifacher Ausführung vorhanden. Fotos nimmt das Mi  Pad 4 mit 13 Megapixel (Rückseite) und 5 Megapixel (Front) auf. Das 4G-Modem der LTE-Ausführung kann mit Bandbreiten von bis zu 600 MBit/s im Download und 150 MBit/s im Upload umgehen. Hierzulande ist das Produkt dennoch nicht besonders attraktiv, da das Band 20 (800 MHz) fehlt. Positiv anzumerken sind Android 8.1 Oreo und der USB-Typ-C-Anschluss.

Preis und Verfügbarkeit von Xiaomi Redmi 6 Pro und Mi Pad 4

Bereits ab kommenden Dienstag wird das neue Mittelklasse-Smartphone in China erhältlich sein. Umgerechnet 133 Euro werden für die Version mit 3 GB RAM und 32 GB Flash fällig, die Ausgabe mit 4 GB RAM und 32 GB Flash schlägt mit 160 Euro zu Buche. Die Top-Ausstattung mit 4 GB RAM und 64 GB Flash gibt es schließlich für 173 Euro. Wer sich für das Tablet Mi Pad 4 interessiert, muss circa 186 Euro für die WLAN-Variante und 226 Euro für das LTE-Modell einplanen.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Neuvorstellung