Redmi 5 / Redmi 5 Plus

Xiaomi stellt 18:9-Smartphones Redmi 5 und Redmi 5 Plus vor

Der chinesische Konzern Xiaomi lockt bei seinen neuen Modellen Redmi 5 und Redmi 5 Plus weiterhin mit Kampfpreisen. Inklusive 18:9-Displays, schnellen Prozessoren und großen Akkus.
AAA
Teilen (14)

Xiaomi Redmi 5 und Redmi 5 locken mit KampfpreisenXiaomi Redmi 5 und Redmi 5 locken mit Kampfpreisen Die Redmi-Smartphone-Reihe des chinesischen Herstellers Xiaomi ist vor allem aufgrund des attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis populär. Am heutigen Donnerstag stellte der Konzern mit dem Redmi 5 und dem Redmi 5 Plus die neuesten Kreationen dieser Produktfamilie vor. Dabei schnürt Xiaomi ein faires Gesamtpaket. Besonders der Octa-Core-Prozessor Snapdragon 450 und der großzügig dimensionierte Akku mit 3300 mAh (Redmi 5), beziehungsweise Snapdragon 650 nebst 4000 mAh (Redmi 5 Plus) wissen zu gefallen. Der Bildschirm der Smartphone-Geschwister wurde im 18:9-Format gestaltet.

Xiaomi Redmi 5 – Breitbild für den kleinen Geldbeutel

Wie wir bereits in einem entsprechenden Artikel erörterten, decken Mobilgeräte im Formfaktor 18:9 mittlerweile sämtliche Preisregionen ab. Dazu zählt auch der für die Hersteller besonders lukrative Einsteigerbereich. Das Redmi 5 ordnet sich in die Kategorie der günstigen Budget-Smartphones ein und wird ab einem Preis von umgerechnet circa 102 Euro (799 Yuan / 120 US-Dollar) angeboten. Bei der Ausstattung fällt direkt das 5,7 Zoll große IPS-LCD-Display ins Auge, das rund 76 Prozent der Front einnimmt. Die Auflösung des Panels beträgt 1440 mal 720 Pixel, ein Standard, der in einem Großteil der 18:9-Smartphones des Einsteigersegments zum Einsatz kommt. Weniger selbstverständlich ist hingegen das SoC Snapdragon 450. Dieses bietet mit seinen acht Cortex-A53-Kernen, der maximalen Taktrate von 1,8 GHz und der GPU Adreno 506 genug Reserven für die meisten Anwendungsgebiete.

Speicherausstattung und Funkmodule

Das Gehäuse des Redmi 5 und Redmi 5 Plus ist aus Metall gefertigtDas Gehäuse des Redmi 5 und Redmi 5 Plus ist aus Metall gefertigt Der Käufer kann sich für zwei Ausführungen des Redmi 5 entscheiden: 16 GB Flash und 2 GB RAM oder 32 GB Flash und 3 GB RAM. In beiden Ausgaben wurden je eine 12-Megapixel-Hauptkamera und eine 5-Megapixel-Selfie-Einheit verbaut. Der Akku des Xiaomi-Telefons ist mit 3300 mAh ordentlich bestückt, als Betriebssystem kommt Android 7.1.2 Nougat zum Einsatz. Zu den Schnittstellen des Redmi 5 zählen LTE der Kategorie 6 (bis zu 300 Mbit/s im Download), WLAN-n, GPS und Bluetooth 4.2.

Xiaomi Redmi 5 Plus: FHD-Breitbild für unter 130 Euro

Das besser ausgestattete China-Modell schlägt ab einem Kostenfaktor von umgerechnet 127 Euro (999 Renminbi Yuan / 150 US-Dollar) zu Buche. Für diesen geringen Aufpreis gibt es ein deutlich schärferes Display mit 2160 mal 1080 Bildpunkten verteilt auf 5,99 Zoll. Zudem gewährt das SoC Snapdragon 625 (Octa-Core, bis zu 2 GHz Takt) mehr Performance. Passend zum größeren Bildschirm spendierte Xiaomi dem Redmi 5 Plus auch eine größere aufladbare Batterie mit einer Kapazität von 4000 mAh. Als Speicherausführungen stehen 32 GB Flash und 3 GB RAM oder 64 GB Flash und 4 GB RAM zur Auswahl. Die restliche Ausstattung gleicht jener des Redmi 5. Leider ist es momentan eher unwahrscheinlich, dass die beiden Smartphone-Neulinge auf offiziellem Weg nach Europa kommen. Abschließend noch ein Dankeschön an die Kollegen von Android Central, durch die wir auf die neuen Xiaomi-Mobilgeräte aufmerksam wurden.

Teilen (14)

Mehr zum Thema Neuvorstellung