SoC

Xiaomi soll an eigenen Prozessoren arbeiten

Berichten zufolge soll der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi an der Entwicklung eigener Prozessoren arbeiten. Das erste Modell könnte schon bald fertig sein.
Von David Rist
AAA
Teilen (1)

Wie das Wall Street Journal berichtet, soll der in Deutschland noch wenig vertretene Smartphone-Hersteller Xiaomi an einem eigenen Prozessor für Smart­phones arbeiten. Der SoC wird demnach den Namen Pinecon tragen und könnte bereits im kommenden Monat fertig sein. Das Wall Street Journal beruft sich auf Quellen, die mit dem Prozessor-Projekt Xiaomis vertraut sein sollen. Bereits im vergangenen Jahr wurde spekuliert, dass Xiaomi vielleicht an einem eigenen Prozessor für das Xiaomi Mi 5c arbeiten könnte.

Pinecone-Chip auf Niveau vom Snapdragon 835?

Das Xiaomi-Hauptquartier in Beijing, China.Xiaomi könnte künftig seine eigenen Prozessoren entwickeln Bei den Chip-Gerüchten aus dem vergangenen Jahr wurde von einem Mittel­klasse-Prozessor für das Xiaomi Mi 5c gesprochen. Der Pinecone-SoC, von dem nun die Rede ist, könnte aber in einer anderen Liga spielen. So berichtete etwa Notebookcheck.com, mit Berufung auf chinesische Medien vor genau einer Woche davon, dass Xiaomis Pinecon-Prozessor dem neuen High-End-Prozessor Snapdragon 835 von Qualcomm Konkurrenz machen könnte. Es sieht also ganz so aus, als ob Xiaomi an mehreren Prozessoren für verschiedene Geräte-Klassen arbeiten würde.

Eigene Chips machen Xiaomi unabhängiger

Zwar hat Xiaomi selbst bislang keine der Gerüchte bestätigt, die Hinweise auf eine eigene Prozessor-Strategie verdichten sich aber immer mehr. Damit könnte sich der chinesische Hersteller unabhängiger von Zulieferern machen. Der Markt für Smartphone-Prozessoren basierend auf der ARM-Architektur ist momentan vor allem in der Hand von Qualcomm und MediaTek. Auch Xiaomi nutzt bisher Prozessoren dieser beiden Hersteller. In Indien darf Xiaomi aber zum Beispiel, wegen Patent­rechts­streitig­keiten, einige seiner Smart­phones mit MediaTek-Chip nicht mehr verkaufen.

Xiamo wäre nicht der erste Smartphone-Hersteller, der auf eigene Prozessoren setzt. So finden sich in Apple-Produkten bereits seit Jahre eigens designte SoCs. Auch der wie Xiaomi aus China stammenden Hersteller Huawei entwickelt eigene Prozessoren, die auf den Namen Kirin hören.

Zwar hat Xiaomi die Smartphone-Vermarktung in Europa ausgeweitet, in Deutschland sind die Geräte offiziell aber immer noch nicht erhältlich.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Gerücht