Neue Mittelklasse

Mittelklasse: Xiaomi plant "Topseller unter 300 Euro" im April

Der chine­sische Smart­phone-Hersteller Xiaomi kündigt für April "Topseller unter 300 Euro" an. Konkret wird Xiaomi aller­dings nicht, bleibt also Raum für Speku­lation.
AAA
Teilen (2)

Xiaomi plant offenbar was Neues für den deut­schen Markt. Im vergan­genen Jahr ist der Hersteller dort nämlich in die Offen­sive gegangen und hat nicht nur Mittel­klasse-Geräte wie das Redmi Note 8 Pro (Hands-on) verfügbar gemacht, sondern auch im Premium-Segment aufge­fahren und unter anderem das Mi Note 10 vorge­stellt.

Nun hat der Hersteller ange­kündigt, etwas für die Mittel­klasse liefern zu wollen. Konkret wird aber nur nächsten Monat genannt, nicht aber um was genau es sich handeln soll.

Xiaomi: Neue Mittel­klasse kommt im April

Xiaomi plant für April ein neues Mittelklasse-Smartphone (im Bild: das Redmi Note 8T)Xiaomi plant für April ein neues Mittelklasse-Smartphone (im Bild: das Redmi Note 8T) Über den Twitter-Kanal Xiaomi Deutsch­land hat der Hersteller für April "Topseller unter 300 Euro" bekannt­gegeben. Damit möchte Xiaomi "in der Kate­gorie der Flagg­schiffe [auf]räumen [...]." Ein konkretes Gerä­temo­dell - oder auch mehrere - werden dabei nicht genannt. In glei­chem Atemzug wird nur das Xiaomi Redmi Note 8 Pro verlinkt, das im vergan­genen Jahr in zwei Ausfüh­rungen für jeweils unter 300 Euro ange­boten wurde.

Möglich wäre also ein Nach­folger, der in die gleiche Preis­range fällt. Kürz­lich wurde bekannt, dass Xiaomi am 12. März ein neues Smart­phone-Modell in Indien vorstellen will. Dabei soll es sich um das Redmi Note 9 handeln. Xiaomi könnte das Modell also für den deut­schen Markt ab April verfügbar machen.

Auf einem kursie­renden Teaser­bild, unter anderem zu finden dem Twitter-Kanal Redmi India, wird mit dem Hashtag "#ProCamerasMaxPerformance" auf beson­dere Kame­rafea­tures und eine heraus­ragende Leis­tung hinge­wiesen. Flagg­schiff­sprache.

Kürz­lich berich­teten wir auch über das Redmi K30 Pro, das sich eben­falls ange­spro­chen fühlen könnte. Bei diesem Modell soll es sich um ein Budget-Smart­phone mit Ober­klasse-Snap­dragon und 5G-Unter­stüt­zung handeln. Ange­sichts der speku­lierten Ausstat­tung hegen wir aller­dings den Zweifel, dass ein Gerät mit Snap­dragon 865 und 5G-Unter­stüt­zung in Deutsch­land zum Markt­start nach unver­bind­licher Preis­empfeh­lung unter 300 Euro kosten wird.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Twitter