High-End-Gerät

Xiaomi Mi4 vorgestellt: Günstiges Flaggschiff besser als das iPhone?

Ein High-End-Smartphone für nur umgerechnet 239 Euro hat der chinesische Hersteller Xiaomi vorgestellt. Das Flaggschiff trägt die Bezeichnung Mi4 und soll eigenen Angaben zufolge besser als das Apple iPhone sein. Doch kann das neue Gerät das iPhone wirklich schlagen??
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

Der chinesische Hersteller Xiaomi (übersetzt Hirse) hat mit dem Mi4 ein neues Flaggschiff vorgestellt und schraubt damit die Erwartungen an das Smartphone ganz schön in die Höhe. So soll das Xiaomi Mi4 ein echter iPhone-Killer und sogar noch besser als das Apple-Smartphone sein, wie der Firmengründer Lei Jun bei der Präsentation äußerte. Es soll auch nur umgerechnet ab 239 Euro (1 999 Yuan) kosten und liegt damit bei weitem unter den üblichen Preisen für Highend-Smartphones. Doch kann der iPhone-Gegner das Apple-Smartphone wirklich schlagen?

Angeblicher iPhone-Killer für 239 Euro vorgestelltAngeblicher iPhone-Killer für 239 Euro vorgestellt In puncto Spezifikationen muss sich das Mi4 jedenfalls nicht hinter den anderen Highend-Geräten und dem iPhone verstecken. So arbeitet im Inneren des günstigen Smartphones ein Quad-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 2,5 GHz (Qualcomm Snapdragon 801), dem ein 3 GB großer Arbeitsspeicher zur Seite steht. Das IPS-Display hat eine Diagonale von 5 Zoll, stammt von Sharp und löst 1 080 mal 1 920 Pixel auf. Das Xiaomi Mi4 soll es wahlweise mit einem internen 16-GB- oder 64-GB-Speicher geben. Die Hauptkamera auf der Rückseite bietet 13 Megapixel und wurde von Sony entwickelt. Dabei wird die Kamera von einem LED-Blitzlicht unterstützt. Auf der Vorderseite ist zudem eine 8-Megapixel-Kamera für Selfie-Fans eingebaut. Die Chinesen setzten beim Mi4 wider Erwarten nicht auf Kunststoff, sondern auf einen Rahmen aus gebürstetem Edelstahl. Der Akku ist mit 3 080 mAh angegeben.

Tolle Features für wenig Geld

Auf dem Xiaomi-Flaggschiff läuft Android mit der eigenen Benutzeroberfläche MIUI der Chinesen. Angaben zur Android-Version gibt es bisher nicht. Fraglich ist natürlich, ob das Zusammenspiel zwischen Software und Hardware beim Xiaomi Mi4 wirklich reibungslos funktioniert, was letztendlich nur ein Test aufschlüsseln kann. Die genannten Spezifikationen können sich aber insgesamt durchaus sehen lassen. Xiaomi ist hierzulande noch ein eher unbekannter Hersteller, da er nicht für den deutschen Mark produziert, der in China aber zu den ganz Großen gehört.

Das Xioami Mi4 ist anders als iPhone-Klone von unbekannten chinesischen Billig-Herstellern und setzt auf Qualität. Zwar ähnelt das neue Smartphone stark dem Äußeren des Apple iPhone 5, dennoch muss das Mi4 von den zahlreichen Klonen von Highend-Smartphones, die zum Samsung Galaxy S5, Sony Xperia Z2, HTC One (M8) sowie dem iPhone 5S existieren, abgegrenzt werden. Ob das Mi4 auch den Weg auf den deutschen Markt findet, ist noch nicht bekannt.

Außerdem: Fitness-Armband für 9,50 Euro von Xiaomi

Außerdem hat Xiaomi im Rahmen des Events ein Fitness-Armband vorgestellt, mit dem das Unternehmen den Markt umkrempeln will. Das Fitness-Armband ist mit 9,50 Euro sehr günstig, denn im Vergleich dazu kosten die Fitness-Armbänder von Fitbit, Garmin und Co. um die 100 Euro - also bedeutend mehr. Das Gerät soll wasserdicht sein und eine Akkulaufzeit von bis zu 30 Tagen bieten. Außerdem kann man mit dem Armband Daten über den Gesundheits­zustand des Trägers ermitteln und es als Wecker verwenden. Wann das Billig-Fitness-Armband kommen soll, wurde noch nicht verraten.

Den China-Klon Doogee Voyager DG300 haben wir bereits ausführlich getestet und zeigen, ob das Gerät mit den Flaggschiffen von Samsung mithalten kann.

Teilen

Mehr zum Thema Xiaomi

Mehr zum Thema Smartphone