Neue Xiaomi-Tablets

Xiaomi Mi Pad 5 (Pro): Akkukapazität bestätigt & Bildmaterial

Xiaomi arbeitet mit den High-End-Modellen Mi Pad 5 und Mi Pad 5 Pro an seinem Come­back zum Tablet-Markt. iPad Pro 11 und Samsung Galaxy Tab S7 erhalten somit Konkur­renz.

Erst kürz­lich berich­teten wir über Hinweise auf neue Xiaomi-Tablets und prompt wurde deren Exis­tenz von der Zulas­sungs­behörde 3C bestä­tigt. Die chine­sische Zerti­fizie­rungs­stelle brachte auch die Akku­kapa­zität des Mi Pad 5 getauften Mobil­geräts ans Tages­licht. Mit 8520 mAh starker Batterie dürfte der Flach­rechner eine gute Ausdauer besitzen. Ein Xiaomi Mi Pad 5 Pro soll es eben­falls geben.

Ein Desi­gner kreierte außerdem einen Entwurf der kommenden Tablets. Hierbei orien­tierte er sich an der Gestal­tung der aktu­ellen Smart­phone-Serie Mi 11.

Xiaomi hat wieder den Tablet-Markt im Visier

So könnte das Mi Pad 5 aussehen So könnte das Mi Pad 5 aussehen
Bild: Anthony (@TheGalox_)
Unter anderem aufgrund verstärktem Home-Office und Home-Schoo­ling befindet sich der Tablet-Markt derzeit im Aufwind. Dabei liefern sich größ­ten­teils die übli­chen Verdäch­tigen in Form von Apple, Samsung, Lenovo, Amazon und Huawei ein Duell um die Gunst der Käufer.

Mehr Player würden die Auswahl stei­gern und Xiaomi möchte erneut in diesem Segment mitmi­schen. Nach verdäch­tigen Code­zeilen und Menü­ein­tragen der Smart­phone-Soft­ware MIUI 12.5 gibt es nun weitere Details zu diesem Plan. Wie Gizmochina (via mydrivers) berichtet, stat­tete das Mi Pad 5 der 3C einen Besuch ab.

Auf den ersten Blick enttäuscht die dort ange­gebene Akku­kapa­zität von 4260 mAh, bis klar wird, dass es sich um zwei Zellen handelt. Es gibt also insge­samt 8520 mAh. Das Xiaomi Mi Pad 5 besitzt allem Anschein nach ein 10,97-Zoll-Display und tritt als High-End-Produkt in Konkur­renz mit dem Galaxy Tab S7 und dem iPad Pro 11 (2021).

Aller­dings spen­dieren sowohl Samsung als auch Apple einen klei­neren Strom­spei­cher mit 8000 mAh respek­tive 7538 mAh. Auf Twitter demons­triert der Desi­gner Anthony (@TheGalox_), wie das Xiaomi Mi Pad 5 und das Mi Pad 5 Pro aussehen könnten. In seinem Beispiel ist eine rück­sei­tige Triple-Kamera samt LED-Blitz verbaut.

Poten­zielle Hard­ware des Mi Pad 5

Mitt­ler­weile ist sich die Gerüch­teküche uneinig, ob tatsäch­lich nur Qual­comm-SoCs in den Xiaomi-Flach­rech­nern stecken. So sei auch der MediaTek Dimen­sity 1200 für das Mi Pad 5 eine mögliche Wahl. Das wäre aller­dings nicht weiter tragisch, da dieser Chip­satz eine nahezu gleich­wer­tige Perfor­mance wie jene des Snap­dragon 870 besitzt. Besagter Snap­dragon 870 könnte wiederum im Mi Pad 5 Pro verbaut sein.

Ferner soll das Pro-Modell Unter­stüt­zung für einen Stylus, ein 120-Hz-Display (2K, IPS-LCD) und eine 240-Hz-Touch-Erken­nungs­rate mit sich bringen. Eine ange­passte MIUI-Benut­zer­ober­fläche für Tablets samt Start­menü wird eben­falls erwartet.

In Europa ist Xiaomi im Smart­phone-Sektor mitt­ler­weile auf dem dritten Platz ange­kommen.

Mehr zum Thema Mobile Computing