Kamera-Duell

Xiaomi Mi 11 Ultra vs. Galaxy S21 Ultra im Kameravergleich

Xiaomi Mi 11 Ultra und Samsung Galaxy S21 Ultra sind aktu­elle Android-Flagg­schiffe mit dem neuesten Kamera-Schnick­schnack. Welches Handy macht die besseren Fotos?

Xiaomi Mi 11 Ultra und Samsung Galaxy S21 Ultra haben einige Gemein­sam­keiten: Sie sind beide Flagg­schiffe aus dem Android-Lager mit zig Premium-Features und tragen eine üppig bestückte Kamera mit sich herum. Nach den Einzel­tests beider Modelle haben wir nun die Haupt­kamera-Leis­tungen von Mi 11 Ultra und Galaxy S21 Ultra mitein­ander vergli­chen. Dabei geht es um den Vergleich der Labor-Aufnahmen sowie ausge­wählter Außen-Aufnahmen, die wir mit beiden Kameras jeweils im Rahmen der Test­berichte gemacht haben.

Alle Unter­schiede und Gemein­sam­keiten der tech­nischen Daten lesen Sie in den Daten­blät­tern sowie der Vergleichs­tabelle, die wir in den Text inte­griert haben.

Ausstat­tung und hohe Zoom­stufen

Low-Light-Performance von Mi 11 Ultra und Galaxy S21 Ultra im Vergleich Low-Light-Performance von Mi 11 Ultra und Galaxy S21 Ultra im Vergleich
Bild: teltarif.de
Beim Vergleich von Xiaomi Mi 11 Ultra und Samsung Galaxy S21 Ultra stehen sich Quad-Kamera und Triple-Kamera gegen­über. Eckpfeiler des Samsung-Setups sind eine 108-Mega­pixel-Kamera und Zoom­stufen bis zu 100-fach. Einen hoch­auf­lösenden Sensor bietet auch das Xiaomi Mi 11 Ultra, aller­dings nur bis zu 50-fach. Dafür sind Zoom­stufen bis zu 120-facher Vergrö­ßerung möglich.

Die hohen Zooms zeigen zwar, was Kameras in Smart­phones mitt­ler­weile beherr­schen, die Ergeb­nisse sind jedoch nicht unbe­dingt dafür geeignet, ausge­druckt und in ein Foto­album geklebt zu werden. Den Einsatz von 50,- 100- oder 120-fach muss jeder Nutzer für sich selbst heraus­finden. Aus unserer Sicht ist der Einsatz der hohen Zooms prak­tisch, wenn man Objekte in der Ferne auf dem Display "erkennbar" machen will, die man mit bloßem Auge nicht mehr wahr­nehmen kann. Das kann beispiels­weise auf Reisen prak­tisch sein, wenn die zu erkun­dende Umge­bung unbe­kannt ist.

Wir haben die Aufnahmen von Xiaomi Mi 11 Ultra und Samsung Galaxy S21 Ultra von jeweils in der Maxi­mal­stufe ange­hängt. Ab der 20-fachen Zoom­stufe schaltet sich beim Galaxy S21 Ultra ein Such­fenster auf dem Display dazu, das den Fokus erleich­tern soll, wenn auf dem Display durch den Zoom die Orien­tie­rung verloren geht. Beim Xiaomi Mi 11 Ultra erscheint die Such­hilfe bereits ab der 15-fachen Vergrö­ßerung. Die Orien­tie­rungs­hilfen sind defi­nitiv von Vorteil.

Beide Aufnahmen zeigen das, was man erwartet: Ein stark vergrö­ßertes Objekt, das man in jedem Fall auf den Displays besser erkennen kann als mit bloßem Auge. So richtig "die Nase vorn" hat unserer Meinung nach keine von beiden Kameras. Zumin­dest bei der Bild­qua­lität. Mit dem Samsung Galaxy S21 Ultra fiel es uns leichter bezie­hungs­weise ging es schneller, Aufnahmen in hohen Zoom­stufen zu machen, weil sich der Fokus während des Suchens wie in einer Art Raster zeit­weise auto­matisch einstellte. Das ging mit der Kamera des Xiaomi Mi 11 Ultra nicht so flüssig. Hier benö­tigten wir mehr Versuche, um das Objekt auch zu erwi­schen. Am Ende ist das aber nur etwas Übungs­sache.

50 Mega­pixel vs. 108 Mega­pixel

So sehen die Kameras von Xiaomi Mi 11 Ultra (l.) und Samsung Galaxy S21 Ultra aus So sehen die Kameras von Xiaomi Mi 11 Ultra (l.) und Samsung Galaxy S21 Ultra aus
Bild: teltarif.de
Die Kame­rasen­soren mit den riesigen Auflö­sungen sollen bewirken, dass Details in Bildern besser heraus­gear­beitet werden. Schießt man ein Motiv im Stan­dard-Modus und im Modus mit einer höheren Auflö­sung, stellt man in der Regel fest, dass diese mehr oder weniger iden­tisch sind. Um die Unter­schiede besser sichtbar zu machen, suchen wir uns ein Objekt heraus und vergrö­ßern es manuell am Computer. Das machen wir sowohl mit der Aufnahme der Stan­dard-Einstel­lung als auch mit der, die wir mit höherer Auflö­sung aufge­nommen haben.

Datenblätter

Die Kamera des Samsung Galaxy S21 Ultra hat einen 108-Mega­pixel-Sensor, die des Xiaomi Mi 11 Ultra hat 50 Mega­pixel. Zu sagen, das Galaxy S21 Ultra hat aufgrund der deut­lich höheren Mega­pixel auto­matisch das bessere Bild, wäre falsch. Wir haben zwei Aufnahmen, die wir nach beschrie­benem Proze­dere bear­beitet haben, ange­hängt. Im Vergleich mit der jewei­ligen Stan­dard-Aufnahme sieht man, was die höheren Auflö­sungen bewirken: Sie weich­zeichnen die Aufnahme und versu­chen so, Bild­rau­schen verschwinden zu lassen. Aufgrund von mehr Bild­schärfe werden Details deut­lich besser sichtbar. Beide Kameras halten hier, was sie verspre­chen.

Die Modi mit den höheren Auflö­sungen haben zwei Nach­teile: In der Regel sind Aufnahmen nur im 4:3-Format möglich und die Bild­dateien sind deut­lich größer als die der Stan­dard-Aufnahme.

Xiaomi Mi 11 Ultra vs. Samsung Galaxy S21 Ultra

Xiaomi Mi 11 Samsung Galaxy S21 Ultra 5G
Xiaomi Mi 11 Ultra Samsung Galaxy S21 Ultra 5G
Testurteil
06/2021
2,0
01/2021
1,5
Bildschirmdiagonale 6,81 Zoll 6,80 Zoll
Display-Auflösung 1 440 x 3 200 Pixel 1 440 x 3 200 Pixel
Länge 164,3 mm 165,1 mm
Breite 74,6 mm 75,6 mm
Dicke 8,4 mm 8,9 mm
Gewicht 234,0 g 227,0 g
Prozessor-Typ Snapdragon 888 (Cortex-X1) Exynos 2100
Prozessorkerne (gesamt) 8 8
Prozessor-Takt 2,84 GHz 2,90 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 12,0 GB 12,0 GB
Gesamte Speichergröße 256,00 GB 128,00 GB
Speicherkarten-Slot - -
Mobilfunk GSM, EDGE, HSPA+, LTE, 5G GSM, EDGE, HSPA+, LTE, 5G
Mobilfunk max. Downstream (LTE) 2 000,00 MBit/s 2 000,00 MBit/s
WLAN-Standard Wi-Fi 6 (802.11 a/b/g/n/ac/ax) Wi-Fi 6 (802.11 a/b/g/n/ac/ax)
Milliamperestunden 5 000 mAh 5 000 mAh
Akku-Wechsel möglich nein nein
NFC ja ja
Megapixel 50,0 Megapixel 108,0 Megapixel
Megapixel (2. Sensor) 48,0 Megapixel 12,0 Megapixel
Megapixel (3. Sensor) 48,0 Megapixel 10,0 Megapixel
Frontkamera:
Sensor
20,0 Megapixel 40,0 Megapixel
BS-Version bei Verkaufsstart 11 11
Fingerabdruck-Sensor Display-integriert Display-integriert
Dual-SIM ja, Dual-SIM-Standby ja, Dual-SIM-Standby
Auch erhältlich als: Samsung Galaxy S21 Ultra 5G (256 GB)
Samsung Galaxy S21 Ultra 5G (512 GB)
Stand: 03.08.2021

Gute Licht­ver­hält­nisse

Bei gutem Licht muss weder die Kamera des Galaxys noch die des Xiaomis die Schmach einer Nieder­lage fürchten. Im und außer­halb des Labors liefern beide sehr gute Bilder. Das ist jedoch keine beson­dere Kunst mehr. Dazu sind auch viele Mittel­klasse-Smart­phones mindes­tens ebenso gut in der Lage.

Damit Sie sich selbst ein Bild davon machen können, haben wir die Labor­auf­nahmen bei gutem Licht und zwei Außen­auf­nahmen, die wir mit der Kamera des Galaxys und des Xiaomis gemacht haben, ange­hängt.

Schlechtes Licht/Nacht­modus

Bei schlechtem Licht brauch­bare Ergeb­nisse zu liefern, ist eine große Heraus­for­derung für eine Smart­phone-Kamera. Viele Mittel­klasse-Modelle sind in dieser Diszi­plin schon deut­lich besser geworden, von "ganz in Ordnung" abzu­setzen bean­sprucht aber immer noch die Ober­klasse für sich.

Nach­fol­gend haben wir zunächst die Labor-Bilder unter schlechten Licht­bedin­gungen im Stan­dard- und im Nacht­modus ange­hängt. Anschlie­ßend sehen Sie, wie gut die Low-Light-Perfor­mance außer­halb des Test­labors ist.

Die Aufnahme, die die Kamera des Galaxy S21 Ultra bei schlechtem Licht im Stan­dard-Modus liefert, ist nicht berau­schend. Das erin­nert an so manches deut­lich güns­tigere Smart­phone-Modell. Zumin­dest kann der Nacht­modus noch mehr heraus­holen, Farben besser erkennbar und stel­len­weise mehr Details heraus­holen.

Beim Vergleich dieser Aufnahmen ist die Kamera des Galaxy S21 Ultra keine Konkur­renz zu der des Xiaomi Mi 11 Ultra. Bereits ohne akti­vierten Nacht­modus ist das Ergebnis, das das Xiaomi liefert, schon sehr gut: Die Aufnahme ist sehr hell, mit vielen Details und die Farben sind problemlos zu erkennen. Der Nacht­modus kann das ganze noch­mals aufpeppen. Beson­ders hervor­zuheben ist das mini­male Bild­rau­schen.

Auch außer­halb des Labors kann bietet die Kamera des Xiaomi Mi 11 Ultra die bessere Low-Light-Perfor­mance als die Kamera des Samsung Galaxy S21 Ultra. Die Aufnahmen sind insge­samt heller und mit mehr Details versehen. Die Aufnahmen wurden zwar zu unter­schied­lichen Jahres­zeiten aufge­nommen, wir behaupten aber, dass die Leis­tung der Galaxy-Kamera auch mit etwas besseren Licht­bedin­gungen trotzdem nicht so gewesen wäre wie die des Xiaomis.

Fazit

Samsung Galaxy S21 Ultra und Xiaomi Mi 11 Ultra haben gute und flexible Kameras, die viel Raum für Spie­lereien bieten. Die Kamera des Xiaomi Mi Ultra hat im Hinblick der Königs­dis­ziplin, sehr gute Aufnahmen bei schlechten Licht­ver­hält­nissen zu machen, klar die Nase vor der Samsung-Kamera. Und an die Low-Light-Perfor­mance im Stan­dard- und Nacht­modus des Xiaomi Mi 11 Ultra kommt das Samsung Galaxy S21 Ultra nicht heran.

Samsung Galaxy S21 Ultra und Xiaomi Mi 11 Ultra: Weitere Artikel

Mehr zum Thema Kamera