Flottes LC-Display

Xiaomi Mi 10T Pro mit 144-Hz-LCD: Oberklasse für 699 Euro?

Xiaomi lobpreist öfters die OLED-Tech­nologie, dennoch scheint das nächste Flagg­schiff Mi 10T Pro auf eine LC-Anzeige zu setzen. Der Preis des soll wie gewohnt human ausfallen.

Potenzielle Spezifikationen des Xiaomi Mi 10T Pro Potenzielle Spezifikationen des Xiaomi Mi 10T Pro
Ice universe
Wenn Ihnen eine Bild­wie­der­hol­rate von 120 Hz zu wenig ist, dann könnte das bevor­ste­hende Xiaomi Mi 10T Pro etwas für Sie sein. Vor kurzem tauchten diverse Spezi­fika­tionen und ein Preis des Ober­klasse-Smart­phones auf. So besitzt dieses Handy ein Display mit 144 Hz, was unter anderem beim Scrollen auf Webseiten und schnellen Mobile-Games von Vorteil sein könnte. Ähnlich wie das Xiaomi Mi 10 soll auch das Mi 10T Pro über eine Haupt­kamera mit 108 Mega­pixel verfügen. Die Anschaf­fungs­kosten liegen den Angaben zufolge bei 699 Euro.

Xiaomi Mi 10T Pro mit schnellem LCD

Potenzielle Spezifikationen des Xiaomi Mi 10T Pro Potenzielle Spezifikationen des Xiaomi Mi 10T Pro
Ice universe
Ein Groß­teil der heutigen High-End-Smart­phones setzt auf OLED-Panels, da diese recht strom­spa­rend sind, einen schier unend­lichen Kontrast haben und einen abso­luten Schwarz­wert besitzen. Die Flüs­sig­kris­tall­bild­schirme haben dennoch nicht ausge­dient, wie das jüngste Beispiel anhand des Mi 10T Pro zeigt. Es könnte sich um das erste Modell der Mi-10-Reihe mit LC-Display handeln.

Xiaomi Mi 10T Pro

Bran­chen­kenner Ice universe publi­zierte einen Tweet mit manchen Details über das kommende Ober­klasse-Telefon. Eine hohe Bild­wie­der­hol­fre­quenz von 144 Hz, welche sich wie beim Galaxy Z Fold 2 5G (zu unserem Test) adaptiv verän­dert, ist das High­light der Anzeige.

Ende August konnten wir bereits einen Blick auf das Xiaomi Mi 10T Pro und seine üppige Gimbal-gestützte Haupt­kamera werfen. Durch den jüngsten Twitter-Beitrag wurde nicht nur die Aktua­lisie­rungs­rate des Displays, sondern auch die 108-MP-Foto-Auflö­sung, das SoC Snap­dragon 865 und der 5000-mAh-Akku erneut erwähnt.

Preis­lich attrak­tives Ober­klas­semo­dell

Falls die nun mehr­fach genannten Ausstat­tungs­merk­male des Xiaomi Mi 10T Pro und die vergleichs­weise humane UVP von 699 Euro zutreffen, hat der Hersteller ein äußerst faires Paket geschnürt. Zum glei­chen Kosten­faktor erschien diesen Monat das Asus ZenFone 7, welches eben­falls über den Snap­dragon 865 und einen 5000 mAh messenden Akku verfügt. Das AMOLED-Display offe­riert aber nur 90 Hz.

Wer ein beson­ders güns­tiges 144-Hz-Smart­phone möchte, wird beim 569 Euro kostenden Nubia Red Magic 5G fündig. Ferner warten das Red Magic 5S (579 Euro) und das Asus Rog Phone 3 (999 Euro) mit dieser flotten Aktua­lisie­rungs­rate auf.

Mehr zum Thema Bildschirm