Gewaltige Kamera

Mi 10T Pro mit Gimbal-Kamera auf ersten Fotos

Xiaomi bereitet die Vorstel­lung zwei neuer Smart­phones vor, Mi 10T und Mi 10T Pro, welche ein beson­ders gela­gertes Objektiv haben sollen. Verwa­ckelte Aufnahmen könnten somit elimi­niert werden.

Xiaomi hat für dieses Jahr noch einige Ober­klas­se­mo­delle im Köcher, darunter das Mi 10T Pro. Von eben jenem Smart­phone tauchten Bilder auf, welche insbe­son­dere die riesige Haupt­ka­mera in den Fokus rücken. Das Modul wartet mit einem merk­lich größeren Objektiv als bei den meisten Wett­be­wer­bern auf und soll mit einer Gimbal-Bild­sta­bi­li­sie­rung punkten. Somit würde das Mobil­gerät verwa­ckelten Aufnahmen noch effi­zi­enter als ein gängiger opti­scher Bild­sta­bi­li­sator entge­gen­wirken. Zwei zusätz­liche Kameras, ein LED-Blitz und ein weiteres Modul komplet­tieren das Setup. Erste Spezi­fi­ka­tionen des Xiaomi Mi 10T Pro kursieren eben­falls.

Kamera-Koloss von Xiaomi naht

Mächtiges Objektiv: Xiaomi Mi 10T Pro Mächtiges Objektiv: Xiaomi Mi 10T Pro
Weibo

Xiaomi Mi 10T Pro

In den vergan­genen Jahren gab es viele posi­tive Entwick­lungen hinsicht­lich der Smart­phone-Foto­grafie. Größere Bild­sen­soren, das Grup­pieren mehrere Bild­punkte (Pixel-Binning), KI-Funk­tionen und licht­emp­find­li­chere Objek­tive stei­gerten die Qualität. Ein nächster wich­tiger Schritt könnte die Verwen­dung einer Gimbal-Bild­sta­bi­li­sie­rung sein. Hierbei handelt es sich um eine moto­ri­sierte Aufhän­gung, welche noch feiner und effi­zi­enter Erschüt­te­rungen der Aufnahme ausglei­chen kann. Oftmals wird ein solches Konstrukt bei modernen Drohnen verwendet. Das Vivo X50 Pro hat bereits ein Gimbal-artiges Verfahren, nun soll Xiaomi folgen. Display des Xiaomi Mi 10T Pro Display des Xiaomi Mi 10T Pro
Weibo
Neu aufge­tauchte Fotos des Xiaomi Mi 10T Pro zeigen ein riesiges Objektiv. Das Modul dürfte entspre­chend beson­ders beweg­lich gela­gert sein. Eine Aufschrift bestä­tigt die Auflö­sung von 108 Mega­pi­xeln. Unter dieser Kamera sind zwei weitere Knipsen erkennbar. Ein Modul ober­halb des LED-Blitzes könnte für eine bessere Fokus­sie­rung zuständig sein. Die Vorder­seite des Handys zeigt einen recht schmalen Rand um den Bild­schirm und eine Selfie-Kamera im Punch-Hole-Design. Es gibt übri­gens Hinweise auf ein Xiaomi Mi 10T ohne Pro-Namens­zu­satz mit 64 MP auflö­sender Haupt­ka­mera.

Weitere Spezi­fi­ka­tionen des Mi 10T Pro

Xiaomi Mi 10T Pro: Blaue und silberne Farbvariante Xiaomi Mi 10T Pro: Blaue und silberne Farbvariante
Weibo
Die Gerüch­te­küche hat schon diverse Daten ans Tages­licht gebracht, welche auch den Bild­schirm betreffen. So soll das Xiaomi Mi 10T Pro eine Anzeige mit 144 Hz haben. Da es sich um ein LC-Display handelt, kann der Finger­ab­druck­sensor nicht inte­griert werden und befindet sich demzu­folge seit­lich. Für das Mi 10T sei der Snap­dragon 865 als Chip­satz wahr­schein­lich, das Pro-Modell könnte sogar den Snap­dragon 865+ haben. Die Akku­ka­pa­zität beträgt vermeint­lich 5000 mAh. Das Xiaomi Mi 10T Pro wird welt­weit im Handel erwartet. Wann und zu welchem Preis ist derzeit unbe­kannt. (Weibo via GSMArena)

Mehr zum Thema Smartphone