Durchblick

Xiaomi Mi TV: Erster Smart-TV mit transparentem Display

Wer das Smart­phone mit der aktuell leis­tungs­fä­higsten Kamera möchte, ist laut Experten beim Mi 10 Ultra am besten aufge­hoben. Beim Mi TV LUX Trans­pa­rent Edition haben Sie hingegen den Durch­blick.

Der Hype um Fern­seher mit gebo­genen Displays ist vorbei, Xiaomi versucht sich indes an einem neuen Design­kon­zept. Gestern stellte der Konzern das Mi TV LUX Trans­pa­rent Edition vor. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich um ein Produkt mit durch­sich­tiger Anzeige. Auf zahl­rei­chen Messen wurden bereits Proto­typen solcher Gerät­schaften gezeigt, Xiaomis Modell schafft es aber erst­mals in den Handel. Schon ab dem 16. August wird das Mi TV LUX Trans­pa­rent Edition den chine­si­schen Markt errei­chen. Der Preis beläuft sich auf 50 000 Yuan, was umge­rechnet circa 6100 Euro entspricht. Der Mi TV LUX Transparent Edition Der Mi TV LUX Transparent Edition
Xiaomi
Ob die trans­pa­rente Anzeige einen echten Mehr­wert bietet und inwie­weit die Bild­qua­lität unter der Technik leidet, bleibt abzu­warten. Die rest­liche Hard­ware ist eben­falls einen Blick wert. Eine Bild­wie­der­hol­rate von 120 Hz, ein OLED-Panel, das 93  Prozent des DCI-P3-Farb­raums abdeckt, eine 4K-Auflö­sung und eine Reak­ti­ons­zeit von 1 ms seien hier genannt. Mit 55 Zoll ist der mit Android TV betrie­bene Fern­seher aller­dings nicht allzu riesig. Ob das Xiaomi Mi TV LUX Trans­pa­rent Edition auch den Weg nach Europa findet, ist unge­wiss.

Der neue Handy-Kamera-König kommt aber­mals aus China

Xiaomi Mi 10 Ultra

Gelungenes Smartphone: Xiaomi Mi 10 Ultra Gelungenes Smartphone: Xiaomi Mi 10 Ultra
Xioaomi
Xiaomi hat mit dem Mi 10 Ultra sein neuestes Ober­klasse-Smart­phone vorge­stellt, welches in direkter Konkur­renz zu Modellen wie dem Samsung Galaxy S20 Ultra und dem Huawei P40  Pro steht. Zumin­dest in einer Diszi­plin scheint das High-End-Phablet die Wett­be­werber zu über­trumpfen. Laut den Experten von DxOMark liefert die Haupt­ka­mera des Xiaomi Mi 10 Ultra die bislang besten Ergeb­nisse aller getes­teten Mobil­ge­räte. Vor allem der Ultra­weit­winkel und die Farben verblüffen. Außerdem hat Xiaomi das welt­weit erste, kommer­zi­elle Smart-TV mit trans­pa­rentem Display präsen­tiert.

Lange Zeit besaßen Smart­phones von Samsung und Apple die besten Kameras, die chine­si­sche Konkur­renz zog dann aller­dings vorbei. Neben Huawei und Oppo hat sich auch Xiaomi einen Ruf als Konstruk­teur hoch­wer­tiger Foto-Smart­phones erar­beitet. Mit seiner neuesten Krea­tion Mi 10 Ultra verdrängt der Hersteller bei DxOMark den bishe­rigen Spit­zen­reiter P40 Pro auf Platz zwei. Der Vorsprung ist aller­dings mit einem Gesamt­ergebnis von 130 zu 128 Punkten knapp. Neben dem beein­dru­ckenden Ultra­weit­winkel von 12 mm weiß der 120-fache Hybrid-Zoom zu über­zeugen. Kamera-Ergebnisse von Mi Note 10 Ultra und P40 Pro Kamera-Ergebnisse von Mi Note 10 Ultra und P40 Pro
DxOMark
Die Zoom-Resul­tate lassen durch die digi­tale Vergrö­ße­rung zwar deut­lich Federn, sehen aber besser als jene des Galaxy S20 Ultra und Huawei P40 Pro aus. Eine höhere Farb­ge­nau­ig­keit und die gute Video­qua­lität sind weitere Vorzüge. Für ein Mobil­gerät geht auch das Bild­rau­schen in dunklen Arealen in Ordnung. Entspre­chend begeis­tert lautet das Fazit der Tester: „Das Xiaomi Mi 10 Ultra ist verdien­ter­weise die neue Nummer eins in der DxOMark-Kamera-Rang­liste. Im Foto­modus zeigt es keine echten Schwä­chen und liefert bran­chen­füh­rende Resul­tate in mehreren Kate­go­rien.“

Mehr zum Thema Smart-TV