Xiaomi-Patent

Xiaomi arbeitet an faltbarem Smartphone

Die großen Hersteller streben eine Bauform der Mobilgeräte an, die der Nutzer verändern kann. Auch Xiaomi tüftelt an einem solch flexiblen Smartphone, wie ein aktuelles Patent zeigt.
AAA
Teilen (10)

Das Patent eines faltbaren Xiaomi-SmartphonesDas Patent eines faltbaren Xiaomi-Smartphones Flexible Displays sind schon seit einigen Jahren auf dem Massenmarkt angekommen, doch bislang wurde die Funktionalität durch ein starres Gehäuse eingebremst. Um das Handy verformen zu können, müssen auch das Gehäuse und die verbaute Hardware mitspielen, woran viele Hersteller fleißig forschen. In China wurde nun ein Patent von Xiaomi bewilligt, das ein klappbares Handy mit zwei Bildschirmen in einem teilweise flexiblen Gehäuse zeigt. Die Einsatzzwecke der beiden Displays unterscheidet sich bei diesem Entwurf.

Faltbares Smartphone mit zwei Bildschirmen

Die gute alte Barrenform dominiert schon seit Anbeginn der modernen Handy-Ära den Markt. Klapphandys oder Slider sind mittlerweile so gut wie ausgestorben. Das dröge Einerlei bei der Bauweise soll in naher Zukunft durch flexible Gehäuse und Bildschirme ein Ende haben. Xiaomi strebt ebenfalls diesen Wandel an, was das jüngst auf CMNO aufgetauchte Patent unterstreicht. Auf der Skizze zu diesem Dokument ist ein Smartphone zu erkennen, das über zwei Bildschirme und einen Faltmechanismus verfügt. Dabei soll das obere Display die generellen Inhalte darstellen und das untere zur Eingabe gedacht sein. Gänzlich flach aufklappen lässt sich dieser Entwurf jedoch nicht, sondern nur bis zu einer Position von 160 Grad. Wie bei solchen Patentgeschichten üblich, ist es auch bei diesem Gedankengut unklar, ob und wann es in den Verkauf kommt.

Xiaomi hat bereits ein flexibles Display in Umlauf

Dass das Unternehmen Smartphones mit flexiblem Bildschirm konstruieren kann, zeigte es bereits Ende 2016 mit dem Mi Note 2. Dieses Phablet verfügt über ein 5,7 Zoll großes Display, das beidseitig gebogen ist. Bei dieser Art Smartphone zeigte sich Samsung mit dem Galaxy S6 Edge als Vorreiter, BlackBerry hat sich wiederum bei seinem Priv mit der gleichen Methode versucht. Immer wieder tauchen zudem Gerüchte über das ominöse Galaxy X auf, welches das erste wirklich flexible Smartphone aus dem Hause Samsung werden soll. Auch Apple, LG, Nokia und Oppo sollen an verformbaren Mobilgeräten arbeiten. Wir sind gespannt, wann letztendlich das erste Modell dieser Art in den Handel kommt.

Teilen (10)

Mehr zum Thema Bildschirm