Marktstart in Deutschland

Xiaomi bringt breite Produktpalette nach Deutschland

Xiaomi hat ein breites Produkt-Port­folio, das in Deutsch­land bisher nur über Umwege zu haben war. Das soll sich nun ändern.
Von mit Material von dpa
AAA
Teilen (4)

Der chine­sische Smart­phone-Anbieter Xiaomi will sein Geschäft in Deutsch­land ausweiten, auch auf vernetzte Haus­halts­technik. Übli­cher­weise führe das Unter­nehmen in euro­päischen Ländern pro Monat fünf bis acht neue Smart-Home-Produkte ein - in Deutsch­land dürften es sogar mehr sein, sagte ein Spre­cher.

Mehr als 2000 Geräte im Angebot

In China ist Xiaomi mit mehr als 2000 Elek­tronik-Geräten auf dem Markt, in einigen euro­päischen Ländern sind davon bisher rund 200 erhält­lich. Zu den popu­lären Xiaomi-Produkten in Europa gehörten Alarm-Sensoren für Türen und Fenster, Elektro-Tret­roller, vernetzte Glüh­birnen und Fitness-Armbänder. Der Xiaomi-Scooter werde gerade für einen Start in Deutsch­land vorbe­reitet - unter anderem müsse die Höchst­geschwin­digkeit von 25 auf 20 Kilo­meter pro Stunde gekappt werden.

Xiaomi geht in offiziell in Deutschland an den Start.Xiaomi geht in offiziell in Deutschland an den Start. Xiaomi-Smart­phones waren in Deutsch­land zwar bereits als Importe aus anderen euro­päischen Ländern erhält­lich, nun startet der chine­sische Anbieter aber auch offi­ziell den Verkauf seiner Tele­fone. Xiaomi wolle die Tele­fone nicht nur online und in Elek­tronik-Märkten verkaufen, sondern auch über Mobil­funk-Anbieter, mit denen man in Gesprä­chen sei. Die Firma richtet gerade ein deut­sches Büro in Düssel­dorf ein.

Breites Angebot an Smart­phones

Wie die Webseite t3n berichtet, soll es ein umfas­sendes Angebot an Smart­phones geben. Neben dem Mi9T sollen in rascher Folge weitere Modelle auf den Markt kommen, etwa auch das Android One-Smart­phone Mi A3. Auch das Xiaomi Mi Band 4 wird dann ohne Umwege in Deutsch­land zu haben sein. Für den Markt­einstieg wird Xiaomi auch seine Website ausbauen.

Xiaomi, gegründet 2010, ist dank der Größe des chine­sischen Marktes schnell zu einem der größten Smart­phone-Anbieter der Welt geworden. Im vergan­genen Quartal lag die Firma nach Berech­nungen von Analysten beim Smart­phone-Absatz welt­weit auf Platz vier nach Samsung, Huawei und Apple mit einem Markt­anteil von rund neun Prozent.

Von April bis Juni konnte der Hersteller 32,1 Millionen verkaufte Smart­phones für sich verbu­chen. Insge­samt lieferte das Unter­nehmen im ersten Halb­jahr 2019 rund 60 Millionen Mobil­tele­fone aus. Beson­ders erfolg­reich war dabei mit 20 Millionen Verkäufen das Redmi Note 7. teltarif.de berich­tete.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Smart Home