Eingriff

Xiaomi kann Smartphones per Fernsteuerung blockieren

Xiaomi ist ein chine­sischer Smart­phone-Hersteller. In Länder, in denen die Geräte nicht offi­ziell verkauft werden, kann man sie theo­retisch impor­tieren. Xiaomi schiebt bei der Gerä­tenut­zung aber unter Umständen einen Riegel vor.

Xiaomi gehört mitt­ler­weile zu den großen fünf Smart­phone-Vertrei­bern in Europa. Die Geräte sind offi­ziell in Deutsch­land erhält­lich, entweder über die beiden Xiaomi Stores in Düssel­dorf und Köln oder zahl­reiche bekannte andere Händler, die hier­zulande aktiv sind.

In Regionen, in denen Xiaomi nicht operiert, könnte man sich die Smart­phones nun impor­tieren. Je nachdem, in welchem Land man die Geräte des Herstel­lers aller­dings nutzen will, könnte es zu Problemen kommen und Xiaomi macht sie unter Umständen unbe­nutzbar.

Xiaomi schiebt den Riegel vor

Flaggschiff: Xiaomi Mi 11 Ultra Flaggschiff: Xiaomi Mi 11 Ultra
Bild: teltarif.de
Einem Bericht des Online-Portals xda-deve­lopers zufolge sieht es Xiaomi nicht gerne, wenn man die Smart­phones in Ländern nutzt, für die sie offenbar nicht bestimmt sind, beispiels­weise wenn die nötigen Mobil­funk­bänder nicht unter­stützt werden. Das trifft auf die Länder Kuba, Iran, Syrien, Nord­korea, Sudan und Krim zu.

Die Export­richt­linie von Xiaomi verbiete den Verkauf der Smart­phones in diesen Ländern. Importe in die Länder laufen unter Umständen aber daran vorbei. Bislang schienen dem Bericht zufolge die Nutzer nicht blockiert worden zu sein. Nun haben sich aber zahl­reiche Nutzer in Inter­net­foren gemeldet, deren Smart­phones von Xiaomi wohl proaktiv blockiert worden sind. Nach einigen Tagen der Nutzung sollen die Smart­phones dann mit der Meldung, dass ein Verkauf und eine Bereit­stel­lung des Produkts in der Region des Nutzers nicht erlaubt ist, gesperrt worden sein.

Xiaomi wird in der kommenden Woche zwei neue Flagg­schiffe vorstellen, die in Deutsch­land offi­ziell erscheinen sollen. Diese werden Xiaomi 11T und Xiaomi 11T Pro heißen. Xiaomi hat bereits Infor­mationen zur Ausstat­tung verlauten lassen. So wird der Akku des Xiaomi 11T Pro schnelles Laden mit 120 W unter­stützen.

Mehr zum Thema Smartphone