Gaming-Smartphones

Xiaomi Black Shark 3 (Pro): High-End-Spiele-Handys mit 5G

Xiaomi denkt beim Black Shark 3 (Pro) groß, das gilt sowohl für die Bild­schirme als auch für die Akkus. Mecha­nische Schul­tertasten und Touch­screens mit mehreren Druck­stufen sollen Komfort beim Spielen bringen.

Xiaomi hat mit dem Black Shark 3 und dem Black Shark 3 Pro zwei neue High-End-Smart­phones für Mobile-Gamer vorge­stellt. Laut Hersteller handelt es sich um die welt­weit ersten Gaming-Smart­phones mit 5G-Konnek­tivität. Ange­trieben wird das Duo vom Chip­satz Snap­dragon 865. Ein High­light für Spieler dürften die ausfahr­baren mecha­nischen Schul­tertasten sein. Die Touch­screen-Steue­rung soll indes von einer Abtast­rate von 270 Hz profi­tieren. Trotz großen Akkus mit 4720 mAh (Black Shark 3) und 5000 mAh (Black Shark 3 Pro) lassen sich die Handys in nur 38 Minuten voll­ständig aufladen.

Black Shark 3: (fast) kompro­miss­loses Gaming-Handy

Es will doch nur spielen: Xiaomi Black Shark 3 Pro Es will doch nur spielen: Xiaomi Black Shark 3 Pro
Xiaomi
Spiele-Smart­phones scheinen durchaus eine beacht­liche Klientel zu haben, sonst würden Firmen wie Razr, Asus und eben auch Xiaomi nicht fort­laufend in deren Entwick­lung inves­tieren. Wer gerne am Mobil­telefon zockt, dürfte sich über das neue Gespann Black Shark 3 und Black Shark 3 Pro freuen. Der chine­sische Hersteller hat wieder ein beinahe voll­wertiges Rundum-Sorglos-Paket geschnürt. Black Shark 3 Pro in voller Pracht Black Shark 3 Pro in voller Pracht
Xiaomi
Beinahe voll­wertig deswegen, weil aber­mals ein microSD-Karten­schacht zur Erwei­terung fehlt. Somit müssen sich Spiele und Multi­media­dateien einen Daten­platz teilen. Dieser misst beim Black Shark 3 128 GB oder 256 GB, während es bei der Pro-Ausgabe 256 GB oder 512 GB sind. Beide Modelle lassen sich mit 8 GB oder 12 GB RAM erwerben. In puncto Display weiß das verspielte Mobil­gerät zu über­zeugen. Das Black Shark 3 verfügt über ein 6,67 Zoll messendes AMOLED-Panel mit 2400 x 1080 Pixel, deckt den DCI-P3-Farb­raum ab, wertet die Darstel­lung mit HDR10+ auf und aktua­lisiert den Bild­schirm mit 90 Hz. Beim Black Shark 3 Pro sind es 7,1 Zoll und 3120 x 1440 Bild­punkte.

Weitere Ausstat­tungs­merk­male von Black Shark 3 (Pro)

Datenblätter

Sie wollen nicht viel mehr als eine halbe Stunde warten, bis ihr Smart­phone von 0 auf 100 Prozent geladen ist? Dann sind die neuen Xiaomi-Geschwister das Rich­tige für Sie. Das Unter­nehmen beteuert, dass sich dank 65-W-Schnell­aufla­dung sowohl Black Shark 3 als auch Black Shark 3 Pro in 38 Minuten komplett aufladen lassen. Nach zwölf Minuten seien bereits 50  Prozent erreicht. Achtung: beim güns­tigsten Modell (Non-Pro-Ausgabe mit 8 GB RAM / 128 GB Flash) hat Xiaomi den Rotstift ange­setzt, hier gibt es nur 30 W Quick Charge (und LPDDR4X- anstatt LPDDR5-RAM). Alter­nativ können Black Shark 3 (Pro) mit 18 W magne­tisch mit Strom versorgt werden. Black Shark 3 in voller Pracht Black Shark 3 in voller Pracht Die Kameras der Zocker-Geschwister sind iden­tisch. Rück­seitig wartet ein Triple-Setup bestehend aus 64 Mega­pixel (Weit­winkel), 13 Mega­pixel (Ultra­weit­winkel) und 5 Mega­pixel (Tiefen­sensor) auf den Käufer. Selfies werden mit 20 Mega­pixel geschossen. Durch den Chip­satz Qual­comm Snap­dragon 865 punkten Black Shark 3 und Black Shark 3 Pro mit einem bis zu 2,84 GHz taktenden Octa-Core-Prozessor und der schnellen Grafik­einheit Adreno 650.

Konnek­tivität von Black Shark 3 (Pro)

Der vom Hersteller bewor­bene 5G-Daten­funk des Modems Snap­dragon X55 kann mit Band­breiten von bis zu 7,5 GBit/s im Down- und 3 GBit/s im Upload umgehen. LTE-Daten­verkehr ist mit einer Spitze von 2 GBit/s empfangbar. Auch das WLAN-Modul ist mit Wi-Fi 6 am Puls der Zeit und gewährt maximal 10 GBit/s im Down­load. Blue­tooth 5.0, GPS und ein In-Display-Finger­abruck­sensor runden die draht­losen Schnitt­stellen ab. Zur Freude von Audio­philen ist ein 3,5-mm-Kopf­hörer­anschluss bei Black Shark 3 und Black Shark 3 Pro vertreten. Die Smart­phones selbst geben den Klang von Spielen und anderen Inhalten über Stereo-Laut­spre­cher wieder.

Preis und Verfüg­barkeit von Black Shark 3 (Pro)

Innovativ: Pop-up-Schultertasten Innovativ: Pop-up-Schultertasten
Xiaomi
Die RGB-beleuch­teten Gaming-Smart­phones sind ab heute in Xiaomis Heimat­land China vorbe­stellbar. Für das Black Shark 3 spricht der Hersteller eine UVP von mindes­tens 3499 Yuan (etwa 451 Euro) aus, die güns­tigste Vari­ante des Black Shark 3 Pro bittet mit 4699 Yuan (knapp 606 Euro) zur Kasse. In der nahen Zukunft wird eine Ankün­digung des Duos für den inter­natio­nalen Markt erwartet.

Das Black Shark 3 wird in den Farben Midnight Black, Knight Grey, Frozen Silver und Faerie Pink veräu­ßert. Beim Black Shark 3 Pro ist man auf Knight  Grey und Blas­ting Black beschränkt. Übri­gens: die ausfahr­baren Schul­tertasten sind der Pro-Ausgabe vorbe­halten. Im einge­betteten Video von Sami Tech Tips sehen Sie diese mecha­nischen Bedien­elemente in Aktion. (Xiaomi / Xiaomi via Android Police)

YouTube-Video: Black Shark 3 & 3 Pro Hands On

Mehr zum Thema Spiele