Smartphone-Trends

Xiaomi: 2020 kommen 5G-Handys für jeden Geldbeutel

Xiaomi gab mit dem Mi 9 Pro bereits den Start­schuss in die 5G-Ära, es sollen Modelle für jeden Preis­bereich folgen. Mit einer unsicht­baren Dual-Selfie-Optik könnte der Hersteller wiederum beim Design punkten.

Für Xiaomi hat 5G einen besonders hohen Stellenwert Für Xiaomi hat 5G einen besonders hohen Stellenwert
Xiaomi
Xiaomi hat in den Berei­chen 5G und Design große Pläne für seine Smart­phone-Sparte. So will das Unter­nehmen nächstes Jahr mindes­tens zehn Smart­phones mit dem Mobil­funk der fünften  Genera­tion ausstatten. Die fort­schritt­liche Konnek­tivität soll sich über das gesamte Port­folio erstre­cken, von der Einstei­gerklasse bis zum High-End-Modell. Smart­phones mit unsicht­barer Front­kamera sind eben­falls ein wich­tiges Thema für Xiaomi. Ein Patent des Herstel­lers zeigt ein Handy, das über gleich zwei Selfie-Knipsen hinter trans­parent schalt­baren Bild­schirm­berei­chen verfügt. Eine Notch oder andere Behelfs­lösungen wären somit obsolet.

Xiaomi legt den Fokus 2020 auf 5G

Für Xiaomi hat 5G einen besonders hohen Stellenwert Für Xiaomi hat 5G einen besonders hohen Stellenwert
Xiaomi
Die nächste Mobil­funk­genera­tion ist auf dem Vormarsch – in Regionen wie China ist das beson­ders spürbar. So ist es nach­voll­ziehbar, dass sich Xiaomi mit entspre­chend konfi­gurierten Smart­phones wappnen möchte.

Die Nach­rich­tenagentur Reuters führte ein Gespräch mit Lei Jun, dem CEO des China-Konzerns. Lei gab bekannt, dass die Nach­frage für das Xiaomi Mi 9 Pro, dem ersten 5G-Smart­phone des Herstel­lers, über­troffen wurde, was zu Problemen in der Liefer­kette führte. Die Akzep­tanz dieses Tele­fons veran­lasste das Unter­nehmen dazu, in 2020 eine breite Produkt­palette von 5G-Mobil­geräten bereit­zustellen. Mehr als zehn 5G-Smart­phones in der Einsteiger-, Mittel-, und Ober­klasse seien ange­dacht. „Leute in der Indus­trie befürchten, dass sich 4G-Smart­phones nächstes Jahr nicht mehr verkaufen werden, das ist ein Schritt, bei dem man keine Wahl hat.“, erklärt die Führungs­kraft diese Entschei­dung.

Dual-In-Display-Front­kamera in Arbeit

Mehrere Wett­bewerber, darunter Samsung, Oppo und eben auch Xiaomi, klügeln ein Verfahren für ein effi­zientes Verschleiern der Selfie-Kamera aus – ganz ohne Notch, Loch oder Slider. Der Ansatz hierfür sind bestimmte Stellen im Display, die sich bei Bedarf trans­parent schalten lassen. Sind die Bereiche aktiv, merkt der Nutzer keinen Unter­schied, werden sie durch­sichtig, kann er wie gewohnt Selbst­porträts aufnehmen und Video­chats durch­führen.

TigerMobiles stieß nun auf ein Xiaomi-Patent vom 30. September 2018. In diesem wird ein Smart­phone mit sehr schmalen Rändern beschrieben, welches über zwei unsicht­bare Front­kameras verfügt. Das Patent wurde von CNIPA (China National Intel­lectual Property Admi­nistra­tion) bewil­ligt. Wann und ob ein Smart­phone in diesem Design erscheint, bleibt abzu­warten. Die Wahr­schein­lich­keit für Mobil­geräte mit einem solchen Lösungs­ansatz ist aller­dings hoch.

Mehr zum Thema 5G