Konkurrent?

X Phone: Google-Tochter Motorola arbeitet an iPhone-Gegner

Laut dem Bericht soll es vermutlich auch ein X Tablet geben
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

X Phone von MotorolaX Phone von Motorola Google will mit seinem Tochter-Unternehmen Motorola einen iPhone-Konkurrenten mit der Bezeichnung X Phone bauen. Unter Berufung auf eine am Projekt arbeitende Person, wird laut dem Wall Street Journal (WSJ) bereits an dem Smartphone gearbeitet. Außerdem heißt es, dass vermutlich auch an einem X Tablet gearbeitet werde. Das X Phone soll bereits im kommenden Jahr auf den Markt kommen. Bei den Arbeiten am neuen High-End-Smartphone sei Motorola allerdings auf einige Hindernisse gestoßen und musste die geplanten Konzepte zum Teil nochmals überdenken.

Datenblätter

Der Motorola-Chef Dennis Woodside wollte sich zu den Entwicklungen des X Phone nicht näher äußern. Erwähnte allerdings, dass derzeit in eine Technologie investiert werde, die sich von den derzeitigen Ansätzen stark unterscheiden soll. Der Google-Produktmanager Lior Ron soll bei der Ausrüstung des neuen Smartphones die Führung übernehmen. Demnach soll das mobile Endgerät mit einer Kamera ausgestattet werden, die eine verbesserte Sättigung der Farbe bietet und Panorama-Aufnahmen ermöglichen soll. Probleme einiger geplanter Funktionen zeigten sich laut WSJ in der Akku-Laufzeit - diese wurde durch ein paar der Anwendungen zu stark verkürzt. Zudem sollen manche der Funktionen bereits im iPhone 5 umgesetzt worden sein.

Stärkung der Marktposition von Motorola und weitere Schwierigkeiten

Weitere Schwierigkeiten im Entwicklungsprozess soll es auch beim Einsätzen eines biegsamen Displays sowie dem Arbeiten mit Keramik gegeben haben. Durch die Wahl dieses Materials und des Displays soll das X Phone robuster werden. Außerdem sei es angedacht, dass X Phone in verschiedenen Farbvariationen anzubieten. Auf dem X Phone dürfte das Google-Betriebssystem Android zum Einsatz kommen.

Sollte das X Phone im kommenden Jahr tatsächlich erscheinen, könnte dies für Motorola eine Stärkung der Marktpositionen bedeuten. In der letzten Zeit verhielt es sich ziemlich ruhig um den Handy-Hersteller und der Marktanteil ist im Vergleich zu den Konkurrenten Samsung und Apple gering. Erst vor etwa sieben Monaten wurde Motorola durch Google übernommen - das Unternehmen wurde für 12,5 Milliarden US-Dollar an den Suchmaschinen-Giganten abgetreten.

Teilen

Mehr zum Thema Motorola

Mehr zum Thema Google