WWDC 2021

Apple WWDC: WatchOS 8 & MacOS 12 offiziell vorgestellt

Neben zahl­rei­chen neuen Features für iOS und iPadOS hat Apple auch neue Betriebs­system-Versionen für die Apple Watch und das Apple TV vorge­stellt. Auch die Computer von Apple bekommen mit MacOS 12 Monterey eine neue OS-Version.

Die Apple Watch wird im Herbst ein Update auf watchOS 8 bekommen. Die neue Soft­ware bringt unter anderem eine über­arbei­tete Version der Breath-App mit sich. Das aktua­lisierte Betriebs­system bekommt die Möglich­keit, die Atem­rate beim Schlaf zu messen. Des Weiteren stehen neue Funk­tionen für Fitness Tracking zur Verfü­gung. Der in Deutsch­land noch nicht verfüg­bare Dienst Fitness+ kann in Zukunft mit weiteren Apple-Music-Play­lists genutzt werden. Neue Apple-Watch-Features Neue Apple-Watch-Features
Bild: Apple
Apple führt mit dem neuen Smart­watch-Betriebs­system auch ein neues Watch­face für Fotos ein. Mit der digi­talen Krone bekommen Nutzer die Möglich­keit, in die Bilder hinein­zuzoomen, um auf den kleinen Displays Details besser zu erkennen. Auch Foto-Erin­nerungen lassen sich auf der Apple Watch darstellen. Das bietet watchOS 8 Das bietet watchOS 8
Bild: Apple
Mit watchOS 8 lassen sich Sprach­ein­gaben nach­träg­lich editieren. Dazu stehen für iMessage auf der Handy-Uhr in Zukunft auch animierte GIFs zur Verfü­gung. Weitere Features für die Uhr hat Apple zumin­dest auf der WWDC-Keynote vermissen lassen. Denkbar wäre, dass der Hersteller im Herbst mit der nächsten Apple-Watch-Gene­ration noch nach­legt. Ansonsten wäre das dies­jäh­rige Update für die Smart­watch eher schwach.

Share-Funk­tion fürs AppleTV, HomePod mini für weitere Länder

Neues in Apples Smart-Home-Sparte Neues in Apples Smart-Home-Sparte
Bild: Apple
Die Apple-TV-App soll eine neue Funk­tion erhalten, mit der sich Inhalte teilen lassen. Der HomePod mini wird in weiteren Ländern einge­führt. Während der smarte Laut­spre­cher in Deutsch­land längst erhält­lich ist, soll er noch in diesem Monat auch Öster­reich errei­chen. Irland und Italien sollen noch in diesem Jahr folgen.

Apple will Siri auf Geräte von Fremd­her­stel­lern bringen - so wie es mit Amazon Alexa oder dem Google Assistant längt möglich ist. Einen HomePod benö­tigt man aber für die Steue­rung. Eher dünn sind die bisher bekannten Neue­rungen für das Apple TV. tvOS 15 bekommt HomeKit Secure Video mit der Möglich­keit, die Auslie­ferung von Paketen auf einer verbes­serten Kamera-Ansicht zu erkennen.

Mac OS 12 Monterey: iOS- und Universal-Control-Feature

macOS: "Universal Control" erlaubt u.a. das Verschieben von Elementen mit dem Cursor zwischen verschiedenen Geräten macOS: "Universal Control" erlaubt u.a. das Verschieben von Elementen mit dem Cursor zwischen verschiedenen Geräten
Bild: Apple
macOS 12 hört auf den Code­namen Monterey. Das Betriebs­system bekommt die neuen FaceTime-Funk­tionen, die Apple auch für iOS 15 vorge­stellt hat. Die Über­setzen-App ist ab Herbst auch für den Mac verfügbar und das neue Universal-Control-Feature soll es ermög­lichen, die MacBook-Tastatur auch für das iPad und einen weiteren Mac zu nutzen. Neue Features von macOS Neue Features von macOS
Bild: Apple
Der Mac kann nach dem Start des neuen Betriebs­sys­tems als AirPlay-Empfänger genutzt werden. Die von iOS und iPadOS bekannten Short­cuts lassen sich unter macOS 12 auch auf den Compu­tern von Apple nutzen. Apple hat aber­mals betont, Safari sei der schnellste Browser der Welt. Belegt hat der Hersteller das aber nicht. Die Toolbar wird über­arbeitet. Dazu führt Apple neue Tab-Gruppen ein.

Alle News von der Apple Keynote

Mehr zum Thema WWDC