Mobilität

free-key: Gratis-WLAN in Bussen und Taxis

Free-key bietet gratis-WLAN in mehreren Bussen in Singen und einigen Düsseldorfer Taxis.
Von Paul Miot-Paschke
AAA
Teilen (7)

Während Hotspots an öffentlichen Plätzen immer häufiger zu finden sind, stellen mobile WLAN-Netze für Pendler in Deutschland immer noch eine Seltenheit dar. Die Firma IT-Innerebner GmbH will daran etwas ändern und bietet mit dem WLAN-System free-key regional für die Nutzer kostenloses Internet in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Dabei wird auf unterschiedliche Techniken gesetzt. Während in Taxis ein LTE-Datenstick im Zigarettenanzünder zum Einsatz kommt, wird in Bussen ein LTE-Modem benutzt.

Wo wird das mobile WLAN aktuell eingesetzt?

Das mobile System von free-key findet sich momentan in mehreren Bussen der Stadtwerke Singen und in einigen Düsseldorfer Taxis im Betrieb.

Keine Eingabe von persönlichen Daten notwendig

Das mobile System von free-key befindet sich in mehreren Busse der Stadtwerke Singen und einigen Düsseldorfer Taxis im BetriebDas mobile System von free-key befindet sich in mehreren Bussen der Stadtwerke Singen und einigen Düsseldorfer Taxis im Betrieb Um sich in das WLAN-Netz einzuwählen müssen die AGB der Betreiberfirma, der IT-Innerebner GmbH, akzeptiert werden. Eine Eingabe von persönlichen Daten ist nicht notwendig.

Content-Filter soll für Sicherheit sorgen

Ein Content-Filter soll unerwünschte und potenziell gefährliche Inhalte blockieren. Der Anbieter verspricht, alle gesetzlichen Regelungen genauestens eingehalten und bei missbräuchlicher Nutzung des Systems die Haftung zu übernehmen.

Über die Pläne von Verkehrsunternehmen, Fahrgäste in Bremen und weiteren Städten in Bussen und Straßenbahnen mit WLAN zu versorgen, haben wir an anderer Stelle bereits berichtet.

Teilen (7)

Mehr zum Thema WLAN