3 Cent

Prepaid-Tarif der WAZ: 3 Cent pro Minute ins Festnetz

wir mobil startet als Discount-Tarif im E-Plus-Netz
AAA
Teilen (1)

Nach dem Kölner Express startet jetzt auch die Westdeutsche Allgemeine Zeitung einen eigenen Prepaid-Discount-Tarif im E-Plus-Netz. Das meldet die Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe. wir mobil nennt sich das neue Angebot, das ab morgen auf einer eigens hierfür eingerichteten Homepage [Link entfernt] gestartet wird. Das Starterset ist für 7,95 Euro erhältlich. Darin enthalten sind 5 Euro Guthaben.

Besonderheit des Tarifs ist ein besonders günstiger Minutenpreis für Handy-Gespräche ins deutsche Festnetz. Wie bei den vor einigen Jahren angebotenen Professional-Tarifen von E-Plus zahlen die Kunden an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr 3 Cent pro Minute. Der Unterschied: Bei den Professional-Tarifen galt eine 24-monatige Mindestvertragslaufzeit. Zudem zahlten die Kunden eine monatliche Grundgebühr. wir mobil kommt als Prepaid-Tarif ohne Grundgebühren und Mindestlaufzeiten aus.

Kurz-Vergleich mit EXPRESSmobil

EXPRESSmobil-Kunden zahlen für Telefonate ins Festnetz 5 Cent pro Minute - und damit minütlich 2 Cent mehr als die Nutzer von wir mobil. Dafür ist der Tarif des Kölner Express für Telefonate in die Mobilfunknetze günstiger. Ziehen die Kölner hierfür 10 Cent pro Minute vom Prepaid-Guthaben ab, so beträgt der Minutenpreis beim neuen Angebot der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung 12 Cent. Für ebenfalls 12 Cent können die Kunden von wir mobil SMS-Mitteilungen verschicken.

Wie es weiter heißt, können die Kunden im mobilen Portal des Anbieters kostenlos surfen. Noch nicht bekannt ist, welche Kosten ansonsten für den mobilen Internet-Zugang anfallen. Ebenfalls möglich ist die Nutzung der wir-mobil-Karte im Ausland. Dabei fallen innerhalb Europas die EU-Standard-Tarife an. Neukunden haben die Möglichkeit, ihre bestehende Handynummer zu wir mobil mitzunehmen. Wer als Abonnent einer zur WAZ-Gruppe zählenden Zeitung sein Guthaben um mindestens 15 Euro aufstockt, erhält 30 Freiminuten für Telefonate ins Festnetz.

Zusätzliche Informationen zu wir mobil finden Sie in einer weiteren Meldung.

Penny Mobil: Doppeltes Startguthaben

Der im T-Mobile-Netz arbeitende Prepaid-Discounter Penny Mobil hat seine Neukunden-Aktion erneut aufgelegt. Wer sich bis zum 14. Oktober für eine SIM-Karte des Unternehmens entscheidet, bekommt 10 statt der sonst üblichen 5 Euro Startguthaben. Die SIM-Karte kostet unverändert 9,95 Euro, so dass das Starterset rechnerisch kostenlos erhältlich ist.

Surfstick bei fioon günstiger

Wie berichtet bietet fioon seine mobile Daten-Flatrate im T-Mobile-Netz derzeit für die ersten sechs Monate zum Preis von jeweils 17,95 Euro an. Nun wurde auch der Preis für den optional erhältlichen UMTS-Surfstick im Rahmen einer Aktion gesenkt. Anstelle der bislang üblichen 49 Euro kostet das mobile Daten-Modem derzeit 19,95 Euro.

Teilen (1)

Weitere Artikel zum Themenmonat "Telefonieren im Mobilfunk"