8.1

Windows Phone bekommt weltweites kostenloses On-Board-Navi

Smartphones mit Windows Phone 8.1 bekommen mit Here Drive+ ein weltweit nutzbares kostenloses Navigationssystem. Wir berichten darüber, welchen Mehrwert die neue Navi-Software bietet und wo sich Anwendungen unter Windows Phone 8.1 künftig zusätzlich speichern lassen.
AAA
Teilen (1)

Wie berichtet hat Microsoft am Mittwoch sein neues mobiles Betriebssystem Windows Phone 8.1 vorgestellt. Zu den Neuerungen, die das Update mit sich bringt, gehört unter anderem die Bereitstellung von Here Drive+ für alle Geräte, die das Betriebssystem an Bord haben. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Hersteller das Smartphone produziert hat und ob es sich um ein Einsteiger-Modell oder um ein Smartphone-Flaggschiff handelt.

Here Drive+ ist ein On-Board-Navigationssystem mit weltweitem Kartenmaterial. War die Software früher den Lumia-Smartphones von Nokia vorbehalten, so wurde sie später auch Besitzern von Telefonen anderer Hersteller angeboten. Nutzer von Nokia-Einsteigermodellen und Besitzer von Smartphones anderer Hersteller bekamen zum Teil nur die auf Kartenmaterial aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beschränkte Software-Version Here Drive.

Here Drive+ ist künftig für alle Windows Phones kostenlosHere Drive+ ist künftig für alle Windows Phones kostenlos Windows-Phone-Besitzer, die die Navi-Software bislang nur eingeschränkt zur Verfügung gestellt bekamen, hatten bislang die Möglichkeit, Here Drive+ nachzukaufen. Dafür fielen Kosten in Höhe von bis zu 34,99 Euro an. Dieser Aufpreis entfällt nach der Installation von Windows Phone 8.1 für alle Geräte.

Vorteil gegenüber den kostenlosen Navigationsprogrammen von Anbietern wie Apple und Google ist die Speicherung der Kartendaten auf dem Smartphone, während Apple Maps und Google Maps Zugriff auf einen mobilen Internet-Zugang erfordern. Das spart Nutzern mit kleinen Datenpaketen Kosten. Im Ausland muss man bei der Navigation ebenfalls nicht mehr auf den Datentraffic achten. Ferner versagt das System auch in Gegenden mit schlechter oder keiner Funkversorgung nicht den Dienst.

Apps lassen sich auf die Speicherkarte auslagern

Neben den bereits vorgestellten Neuerungen, die Windows Phone 8.1 mit sich bringt, kommt die neue Smartphone-Firmware von Microsoft auch mit einem aus dem Android-Lager bekannten Feature: Apps lassen sich nach der Installation des neuen Betriebssystems nicht nur im internen Speicher des Smartphones, sondern auch auf der Speicherkarte installieren.

Diese Neuerung kommt vor allem Nutzern von Handys zugute, die nur einen kleinen internen Speicher haben, aber die Erweiterung mit einer microSD-Karte bieten. Vor allem Navigations-Anwendungen und Spiele beanspruchen oft vergleichsweise viel Speicherkapazität, so dass der interne Speicherplatz des Smartphones schnell an seine Grenzen stoßen kann.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Windows Phone 8.1