multimedial

Podcasts mit Windows Phone Mango: So geht's

Nach Erstkontakt mit Zune sind Abos auch ohne PC-Software möglich
Kommentare (267)
AAA
Teilen

Wie berichtet verteilt Microsoft seit einigen Tagen das Mango-Update für die Smartphones mit dem Windows-Phone-Betriebssystem. Rund 500 neue Funktionen soll die neue Version der Firmware mit sich bringen. Darunter befinden sich auch Verbesserungen im Zusammenhang mit der Nutzung von Audio- und Video-Podcasts auf dem Smartphone.

Microsoft kündigte im Vorfeld an, Podcasts sollen sich nun auch unabhängig vom PC oder Mac direkt am Handy abonnieren und herunterladen lassen. Dieses Feature suchten wir in der Beta-Version von Windows Phone 7.5, wie sich die Mango-Software offiziell nennt, vergebens.

Erste Synchronisation mit weiterhin mit dem Computer erfolgen

Neue Podcast-Features bei Windows Phone 7.5Neue Podcast-Features bei Windows Phone 7.5 Nach wie vor muss man Podcasts zunächst mit der Zune-Software am PC oder mit iTunes und dem Windows Phone Connector am Mac auf das Smartphone synchronisieren. Danach steht im Menü "Musik + Videos" unter "Podcasts" bei jedem abonnierten Titel das Untermenü "Abonnieren" zur Verfügung. Dieses Menü gab es mit der bisherigen NoDo-Software für das Windows Phone nicht.

Hier kann der Nutzer nun auswählen, wie viele Folgen (1 bis 5 oder "alle" wählbar) er auf dem Handy behalten möchte - unabhängig vom Abonnement über Zune bzw. iTunes und den Windows Phone Connector. Ferner lässt sich festlegen, ob die neuesten oder die ältesten Folgen zuerst wiedergegeben werden sollen, wenn der jeweilige Podcast aufgerufen wird.

Ist das Smartphone über ein WLAN-Netz mit dem Internet verbunden und hängt es am Ladekabel, so lädt es nach dieser Konfiguration künftig automatisch neue Podcasts herunter. Die Synchronisation mit dem PC oder Mac ist hierfür nicht mehr erforderlich. Über das Mobilfunknetz funktioniert der automatische Download nicht und auch von Hand kann das Herunterladen neuer Podcast-Folgen nicht aktiviert werden.

Test: Drahtloses Podcast-Abo derzeit nicht für Mac-Nutzer

Wie sich im Test von teltarif.de gezeigt hat, klappt das vom Computer unabhängige Abonnieren von Podcasts jedoch nur, wenn die Synchronisation mit Zune an einem Windows-PC erfolgt ist. Nach dem Datenabgleich mit dem Windows Phone Connector am Mac kann die Konfiguration zwar ebenfalls vorgenommen werden. Die Eingaben bleiben jedoch nicht erhalten. Stattdessen bekommt man nach dem Verlassen des Konfigurationsmenüs erneut die Möglichkeit angeboten, den Podcast zu abonnieren. Ruft man das Menü erneut auf, so ist zu sehen, dass die Eingaben nicht berücksichtigt wurden. Wurde der Podcast mit Zune auf das Smartphone synchronisiert, so kann das Abonnement auf Wunsch gekündigt und nicht erneut angelegt werden. Im Konfigurationsmenü ist zu sehen, dass alle Eingaben gespeichert wurden.

Offenbar tritt bei der Verwendung des Windows Phone Connectors am Mac also ein Fehler auf, der für die beschriebenen Probleme verantwortlich ist. Mac-Nutzer haben zudem weiterhin den Nachteil, dass keine drahtlose Daten-Synchronisierung zwischen Smartphone und Computer möglich ist. Diese wurde für Windows-Nutzer schon vor einem Jahr angeboten. Bleibt zu hoffen, dass der Windows Phone Connector perspektivisch durch eine Mac-Version der Zune-Software ersetzt wird. Schön wäre für Podcast-Fans auch die Möglichkeit, ein Abonnement komplett ohne Zuhilfenahme eines Computers anzulegen.

Weitere Meldungen zu Windows Phone 7

Teilen