Betriebssystem

Windows Phone 8.1 ab Sommer für alle Nutzer verfügbar

Im Sommer soll Windows Phone 8.1 verfügbar sein. Inzwischen sind weitere Details zum weiterentwickelten Betriebssystem bekannt. Wir berichten unter anderem darüber, welche Neuheiten der Internet Explorer Mobile bekommen wird und welche Einschränkungen es für ältere Handys geben könnte.
AAA
Teilen

Wie berichtet laufen bei Microsoft die Vorbereitungen zur Veröffentlichung von Windows Phone 8.1. Entwickler haben bereits anhand des Software Development Kits (SDK) die Möglichkeit, einen Blick auf die Weiterentwicklung des Betriebssystems zu werfen. Über zahlreiche Neuheiten, die das Update mit sich bringen wird, haben wir ebenfalls schon berichtet.

Inzwischen sind weitere Features bekannt geworden, die Windows Phone 8.1 bieten wird. Diese betreffen unter anderem die mobile Version des Internet Explorers, der als Standard-Browser auf den Smartphones mit der von Microsoft entwickelten Firmware für mobile Endgeräte vorinstalliert ist.

Datenaustausch über den Internet Explorer

So oder ähnlich könnte der Homescreen unter Windows Phone 8.1 aussehenSo oder ähnlich könnte der Homescreen unter Windows Phone 8.1 aussehen Unter anderem sollen die Nutzer über den Internet Explorer die Möglichkeit bekommen, Daten auf das Smartphone herunterzuladen. Das erweitert einerseits den Funktionsumfang der Handys, kann andererseits aber auch zur Sicherheitslücke werden. Auch Uploads sollen über den Web-Browser unter Windows Phone 8.1 möglich sein.

Darüber hinaus will Microsoft die Möglichkeit bieten, offene Tabs zwischen den Internet-Explorer-Versionen auf dem PC und dem Smartphone zu synchronisieren. Nicht möglich ist offenbar die Lesezeichen-Synchronisation, wobei Microsoft beim Browser für die Kachel-Oberfläche am PC auf Lesezeichen sogar gänzlich verzichtet hat. Wer diese nutzen möchte, hat über die Desktop-Oberfläche weiterhin die Gelegenheit dazu.

Außerdem ist es offenbar geplant, den Nutzern eigene Hintergrundbilder auf der Startseite eines Windows Phone zu ermöglichen. Bislang konnte nur für den Sperrbildschirm ein eigenes Foto hinterlegt werden. Zudem gibt es Berichte, nach denen Microsoft auch für kleinere Geräte einen dreispaltigen Startbildschirm ermöglichen will. Diesen gibt es bislang nur auf den 6 Zoll großen Nokia-Smartphones, Lumia 1520 und Lumia 1320.

Welche Features kommen für welche Geräte?

Offen ist auch noch, welche der neuen Leistungsmerkmale für welche Nutzer verfügbar sein werden. Grundsätzlich soll es zwar für alle Smartphones, die bereits unter Windows Phone 8 laufen, ein Update auf die neue Variante des Betriebssystems geben. Es ist aber nicht bekannt, ob es möglicherweise bei einigen Geräten hardwarebedingte Einschränkungen beim Funktionsumfang geben wird.

Beschränkungen der Funktionen bei Software-Updates für ältere Smartphones sind auch auf anderen Plattformen keine Seltenheit. So haben beispielsweise iPhone 4 und iPhone 4S war Aktualisierungen auf iOS7 erhalten. Wie berichtet erhalten diese älteren Geräte aber nur einen Teil der neuen Features, die die Software mit sich gebracht hat.

Teilen

Mehr zum Thema Windows Phone