Weihnachtsgeschenk

Neues Handy mit Windows 10 Mobile: Erste Schritte

Wir zeigen auf, wie die Ersteinrichtung des neuen Windows-10-Mobile-Smartphones klappt und was bei der Inbetriebnahme des Smartphones zu beachten ist. Dabei geben wir auch Tipps zur Individualisierung und zur Sicherheit.
AAA
Teilen (16)

Neben Android und iOS gehört auch Windows 10 Mobile nach wie vor zu den wichtigen Smartphone-Betriebssystemen. Die Nutzerbasis ist zwar deutlich kleiner als auf den beiden großen Plattformen. Spannend sind Windows-Handys dennoch, zumal sie sich optimal ins Microsoft-Ökosystem einfügen. Für Software-Entwickler sind die Geräte ebenfalls interessanter geworden, da es möglich ist, Universal-Apps zu programmieren, die auf dem Smartphone, auf dem Tablet und auf dem Desktop gleichermaßen funktionieren.

Spitzenmodelle wie das Microsoft Lumia 950 und das Acer Liquid Jade Primo, die vor einem Jahr noch für mehr als 500 Euro gehandelt wurden, sind inzwischen schon für weniger als 300 Euro erhältlich. Allen Unkenrufen zum Trotz gibt es auch nach wie vor neue Smartphones mit Windows 10 Mobile, so zum Beispiel von HP und Alcatel. Für das kommende Jahr wird außerdem von Microsoft das Surface Phone erwartet.

Auch Dual-SIM-Handys mit Windows 10 Mobile verfügbar

Tipps zu Windows 10 MobileTipps zu Windows 10 Mobile Anders als das Apple iPhone sind Smartphones mit dem Windows-Betriebssystem auch in einer Dual-SIM-Version verfügbar. Das heißt, es lassen sich zwei Mobilfunkanschlüsse parallel betreiben. Das ist unter anderem von Vorteil, wenn geschäftliche und private Telefonate voneinander getrennt werden sollen oder wenn parallel zu einer SIM-Karte für Telefongespräche und den SMS-Versand eine zweite Betreiberkarte speziell für den mobilen Internet-Zugang verwendet werden soll.

Sicher werden einige unserer Leser unter dem Weihnachtsbaum auch eines des Smartphones mit dem Microsoft-Betriebssystem vorgefunden haben. Wir geben Ihnen im folgenden Text einige Tipps und Hinweise für den erfolgreichen Start mit Windows 10 Mobile mit auf den Weg.

Ersteinrichtung des Smartphones

Zum Start sollte(n) die SIM-Karte(n) eingelegt werden. So wird direkt nach dem Einschalten die Verbindung mit dem Mobilfunknetz hergestellt. Auch der Kontakt mit dem heimischen WLAN-Hotspot kann direkt nach der Inbetriebnahme des Telefons hergestellt werden. Das ist insofern sinnvoll, um nicht unnötig mobiles Datenvolumen schon während der Ersteinrichtung des neuen Telefons zu verbrauchen.

Ebenfalls ein wichtiger, wenn auch zunächst nicht zwingend notwendiger Schritt, ist die Verknüpfung des Smartphones mit einem bestehenden Microsoft-Konto oder das Anlegen eines neuen Accounts. Ohne diesen ist es beispielsweise nicht möglich, Apps aus dem Windows Phone Store zu laden.

Nach dem Abschluss der Ersteinrichtung bekommt man erstmals Kontakt mit der Kacheloberfläche, die sofort an Windows 10 am Tablet oder Desktop erinnert. Diese lässt sich individualisieren. Im Menü Einstellungen - Personalisierung - Start kann beispielsweise ein eigenes Hintergrundbild festgelegt werden. Unter Einstellungen - Personalisierung - Farben kann auch die Menüfarbe geändert werden.

Auf Seite 2 lesen Sie unter anderem, wie Sie den Startbildschirm des Windows-Smartphones personalisieren können und wie sich das Handy vor unbefugtem Zugriff schützen lässt.

1 2 letzte Seite
Teilen (16)

Mehr zum Thema Windows Phone