Neue Betriebssystem-Version

Microsoft stellt Windows Phone 8.1 mit Sprachassistent Cortana vor

Microsoft hat am ersten Tag seiner Entwicklerkonferenz Build wie erwartet die neue Version seines mobilen Betriebssystems vorgestellt. Windows Phone 8.1 verfügt über einen eigenen Sprachassistenten namens Cortana. Was sonst noch neu ist, lesen Sie in unserer Meldung.
AAA
Teilen

Microsoft stellt Windows Phone 8.1 mit Sprachassistent Cortana vorJoe Belfiore, Chef der Windows-Entwicklung, zeigt Cortana Microsoft hat am ersten Tag seiner Entwicklerkonferenz Build wie erwartet die neue Version seines mobilen Betriebssystems vorgestellt. Windows Phone 8.1 soll den Weg von den USA zunächst nach Großbritannien, gefolgt von China und dem restlichen Europa finden. Eine Besonderheit der neuen Betriebssystem-Version ist der Sprachassistent namens Cortana.

Cortana basiert auf Microsofts Suchmaschine Bing, sammelt ähnlich wie Google Now persönliche Daten über den Nutzer und lernt dessen Interessen. Die Sammlung der Daten soll unter anderem bewirken, dass der Sprachassistent einschätzen kann, welche Frage der Nutzer als nächste stellt. So soll der Umgang mit dem Windows Phone noch persönlicher werden.

Der Sprachassistent hat Zugriff auf eine Vielzahl von Anwendungen - soweit der Nutzer das zulässt. So kann Cortana Termine festlegen und erkennt dabei, ob diese mit anderen Terminen kollidieren, sie kann Anrufe starten oder Fragen über sich selbst beantworten. Auch auf Facebook und andere ausgewählte Drittanbieter-Apps hat der Assistent Zugriff.

Cortana versteht wie Siri von Apple sowohl Sprach- als auch Texteingaben. Noch befindet sich die Sprachsteuerung im Beta-Stadium und funktioniert nur in den USA. Dies soll sich aber ändern, sobald Windows Phone 8.1 in weiteren Ländern verfügbar ist.

Optik persönlicher als zuvor

Eine weitere Neuerung von Windows Phone 8.1 ist beispielsweise das Personalisieren der Kacheln. Nutzer können diese nun mit eigenen Bildern hinterlegen und somit noch viel mehr als bislang nur durch Farben das Aussehen ihrer Smartphone-Oberfläche anpassen.

Zudem kann der Nutzer seinen Startbildschirm vollkommen neu gestalten. Zur Auswahl stehen beispielsweise Lockscreen-Designs wie "Tokyo" und "Diagonal". Neu ist außerdem das Action-Center, zu dem der Nutzer mit einem Wisch direkt vom Lockscreen gelangt - ähnlich der Statusbar von Android. Hier werden sämtliche Benachrichtigungen aus dem Internet, von Apps und ähnlichem angezeigt.

Neuerungen bei Kalender, Skype und WiFi-Sense-Funktion

Zu den weiteren vorgestellten Neuheiten gehört eine überarbeiteter Kalender, der nun eine Wochenansicht bietet und per Wisch mit dem Finger gelangt der Nutzer zum nachfolgenden Tag. Einen neuen App-Store für Windows-Phone-Besitzer hat Microsoft ebenfalls präsentiert. Bei diesem wurde vor allem an der Struktur und am Design geschraubt.

Microsoft stellt Windows Phone 8.1 mit Sprachassistent Cortana vorNeue Tastatur namens Workflow-Keyboard Eine Neuheit ist auch die WiFi-Sense-Funktion. Diese soll auf zur Verfügung stehende Netzwerke hinweisen und sich mit diesen verbinden. Dabei erkennt das Feature laut Microsoft, ob das Netzwerk schlecht ist oder nicht. Eine automatische Verbindung soll nur dann stattfinden können, wenn die Funktion das Netzwerk auch als sicher definiert. Mit WiFi-Sense können auch automatisch Internet-Zugänge an Freunde verteilt werden.

Außerdem bietet das neue Windows Phone 8.1 einen Skype-Button, über den der Nutzer die Möglichkeit hat, den Video-Chat schnell zu starten. Ebenfalls neu unter Windows Phone 8.1 ist eine überarbeitete Tastatur, die sich Workflow-Keyboard nennt und von der Bedienung her der bekannten Swype-App ähneln soll.

Neuigkeiten bei Windows 8.1

Unter Windows 8.1 gibt es nun eine verbesserte Task-Bar, bei der einfacher zwischen den Apps hin- und her gewechselt werden kann. In puncto Kachel-Oberfläche gibt es ebenfalls Änderungen. So ist der Einstellungs-Button nun leichter auffindbar, da dieser fest ins Menü integriert wurde. Nutzer erhalten über die Suche auch Vorschläge und neu installierte Apps werden in der Liste gekennzeichnet, um diese leichter zu finden. Ab dem 8. April sollen laut Microsoft alle Neuerungen in Form von Software-Updates für Windows und Windows Phone kostenlos erscheinen.

Teilen

Mehr zum Thema Windows Phone 8.1