Überarbeiteter Appstore

Windows Phone 8.1 könnte nicht rechtzeitig fertig werden

Im Internet sind Screenshots des überarbeiteten Designs des Appstores für Windows Phone 8.1 aufgetaucht. Neben kosmetischen Änderungen wurden auch Funktionen mit einem echten Mehrwert implementiert. Es gibt allerdings Gerüchte, nach denen das neue System nicht rechtzeitig fertig wird.
AAA
Teilen

Am 2. April startet Microsofts Ent­wick­ler­kon­ferenz Build 2014. Es wird erwartet, dass der Konzern aus Redmond hier Windows Phone 8.1 präsentieren wird, die überarbeitete Version seines mobilen Betriebssystems. Mit der Veröffentlichung der Entwicklungsumgebung Anfang Februar dieses Jahres kamen bereits einige der neuen Funktionen zum Vorschein – in diesem Artikel finden Sie eine komplette Übersicht.

Screenshots zeigen einige Änderungen.Appstore bekommt neue Funktionen Wie der Blog Windows Phone Central nun berichtet, wurde der Appstore des Systems überarbeitet. Während viele der Änderungen vor allem grafischer Natur sind, haben die Entwickler auch einige grundlegende Elemente geändert. Anders als bisher ist beispielsweise die Übersicht mit den Featured-Apps nun als Startseite eingerichtet. Zudem gibt es nun auch Links für den schnellen Zugriff auf diese Apps, die Top-Apps sowie unter anderem die neuen Applikationen. Außerdem wurde die Kategorienübersicht überarbeitet.

Microsoft will seinen Nutzern des Weiteren nun relevante Programme für ihr Smartphone personalisiert anbieten. Um diese Empfehlungen erstellen zu können nutzt der Appstore Informationen der Besitzer. Dazu gehören beispielsweise der Verlauf sowie die persönlichen Interessen. Zudem wird der Store künftig auf die Position des Nutzers zurückgreifen. Dies lässt sich aber in den Einstellungen der App deaktivieren. Trifft eine Empfehlung überhaupt nicht zu, so kann diese mit einem Knopfdruck aus der Übersicht entfernt werden.

Dem Bericht des Blogs zufolge werden Nutzern künftig außerdem einige neue Funktionen zur Seite gestellt. Dazu gehört zum Beispiel eine Übersicht über die installierten Apps, sowie Informationen über laufenden Downloads. Des Weiteren wird es eine Option geben, mit der der Nutzer regeln kann, ob Apps automatisch und falls gewünscht, nur bei bestehender WLAN-Verbindung aktualisiert werden sollen. Viele dieser Funktionen werden über das Menü in der unteren Leiste erreichbar sein, das sich hinter den bekannten drei Punkten verbirgt.

App-Menü wurde komplett neu gestaltet

Die Anordnung der Informationen in der Detailansicht von Applikationen wurde geändert. Bisher fanden sich die Details der App auf der ersten Seite, gefolgt von den Bewertungen, den Screenshots und ähnlichen Programmen. In der neuen Variante des Stores findet der Nutzer nun zuerst eine Übersicht über die App. Hier gibt es nun auch eine Galerie mit den Screenshots. Auf der nächsten Seite werden nun die Bewertungen der Apps angezeigt. Auch deren Darstellung wurde überarbeitet. Statt der Sterne wird dem Nutzer nun die durchschnittliche Bewertung der App mit einer Zahl genau dargestellt. Rechts daneben findet sich ein Diagramm, das zeigt, wie viele Bewertungen welche Anzahl von Sternen vergeben haben. Zudem lassen sich die Bewertungen nach verschiedenen Kriterien sortieren. Aus der Gerüchteküche war in den vergangenen Tagen außerdem zu hören, dass es Entwicklern nun möglich sein wird, direkt auf Bewertungen zu antworten.

Die dritte Seite des Menüs zeigt nun Details der Apps an, dazu gehören unterstützte Sprachen, die Versionsnummer und der Zeitpunkt des letzten Updates. Auf der letzten Seite bekommt der Nutzer wie gehabt eine Übersicht mit ähnlichen Programme angezeigt.

Basissystem von Windows Phone 8.1 erst jetzt fertiggestellt

Der Blog will zudem erfahren haben, dass das Basissystem von Windows Phone 8.1 erst gestern finalisiert wurde. Nun sollen angeblich noch kleinere Bugs von dem Customer-Experience-Team gejagt und ausgemerzt werden. Da diese Übergabe erst jetzt geschieht, ist zu erwarten, dass es noch einige Wochen dauern kann, bevor die fertige Version des Systems an die Hersteller und Entwickler ausgeliefert werden wird. Sobald dies geschieht, werden wir einen genauen Blick auf das System werfen können. Diese Verzögerung bedeutet jedoch auch, dass es noch einige Wochen dauern wird, bevor die ersten Geräte mit Windows Phone 8.1 auf den Markt kommen werden. Dies könnte auch eine Verzögerung für die Neuigkeiten bedeuten, die Nokia auf der Build-Konferenz ankündigen will [Link entfernt] .

Teilen

Mehr zum Thema Gerücht