Marktstart

Windows-Phone-7-Handys kommen "rechtzeitig zu Weihnachten"

Zahlreiche Gerätehersteller wollen Microsoft-Handys auf den Markt bringen
Von Thorsten Neuhetzki /
Kommentare (267)
AAA
Teilen

Wie berichtet hat Microsoft heute auf dem Mobile World Congress in Barcelona sein neues Handy-Betriebssystem Windows Phone 7 vorgestellt. Inzwischen gibt es auch erste Informationen zu Geräten mit dem neuen Betriebssystem. Eine ganze Reihe an Herstellern wird künftig Smartphones mit dem neuen Betriebssystem ausstatten. Voraussetzung für Windows Phone 7 Series ist, dass die Hardware einige bestimmte Spezifikationen aufweist, auf die Microsoft in Zukunft nicht verzichten will, um die besondere Funktionsweise von Windows Phone 7 zu gewährleisten.

Bild vom Windows Phone 7Windows Phone 7 Dies ist zum einen, dass ein Chipsatz von Qualcomm verbaut werden muss. Im Prototyp, den Microsoft heute in Barcelona vorgestellt hat, ist dies der bekannte Snapdragon-Prozessor mit einer Taktung von 1 Ghz. Weiterhin muss ein berührungsempfindlicher Bildschirm mit einer Mindestauflösung von 800 mal 480 Pixel verbaut werden. Unterhalb dessen dürfen genau nur drei Buttons mit den Funktionen Start, Zurück und Suche angebracht sein. HTC sieht in dem neuen Betriebssystem einen "erfrischenden Ansatz für Smartphones" und wolle künftig die Marktführerschaft bei Windows Phone behaupten. Konkrete Produkt-Ankündigungen machte HTC allerdings nicht. Ähnliches gilt für die anderen Hersteller, mit denen Microsoft bei Windows Phone 7 zusammenarbeiten will. Namentlich genannt wurden LG, Samsung, Garmin-ASUS, HP, Dell, Sony Ericsson und Toshiba.

Kein Upgrade von Windows Mobile 6.5 auf Windows Phone 7 geplant

Die offizielle Aussage, erste Geräte mit Windows Phone 7 werde es im Laufe des zweiten Halbjahres geben, präzisierte Microsoft-Chef Steve Ballmer mit den Worten "rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft". Es ist also nicht damit zu rechnen, das Windows-Phone-7-Handys vor November auf dem Markt sein werden, zumal der aktuelle Prototyp erst in einigen Bereichen entwickelt wurde und andere Funktionsbereiche, etwa der Bereich Gaming, dort nur als Dummy angelegt ist. Das erste entsprechende Handy werde aber von HTC kommen, so der taiwanesische Hersteller.

Unabhängig von dem neuen Betriebssystem werde aber Windows Mobile 6.5 weiterentwickelt. Eine Upgrade-Möglichkeit auf Windows Phone 7 wird es voraussichtlich nicht geben.

Teilen

Weitere Meldungen vom Mobile World Congress 2010