Applikationen

Microsofts AppStore: Windows Marketplace for Mobile

Vermarktungsplattform kommt zeitgleich mit Windows Mobile 6.5
Von Sascha Recktenwald
AAA
Teilen

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat Microsoft angekündigt, über eine zentrale Vermarktungsplattform Zusatz-Software anzubieten. Der Windows Marketplace for Mobile soll parallel zu Windows Mobile 6.5 eingeführt werden und vergleichbar mit Apples AppStore sowie dem Android Market von Google sein. Genauere Informationen gab Microsoft auf der Messe in Spanien allerdings noch nicht preis.

Doch nun hat das Unternehmen erste Rahmenbedingungen genannt, zu denen Software im Marketplace verkauft werden darf. Um im Windows Marketplace for Mobile Applikationen anbieten zu dürfen ist zuerst eine Registrierung notwendig. Laut Microsoft soll die Registrierung vorerst 99 US-Dollar kosten, ein Jahr lang gelten und das Einstellen von bis zu fünf Anwendungen beinhalten. Jede weitere eingestellte Anwendung wird mit 99 US-Dollar berechnet. Microsoft spricht hier allerdings von einem Einführungspreis. Es ist also zu erwarten, dass die Gebühren mit der Zeit steigen werden. Studenten dürfen, vorausgesetzt sie sind im DreamSpark [Link entfernt] -Entwicklerprogramm von Microsoft registriert, kostenlos Applikationen anbieten

Ob die Entwickler Geld für ihre im Marketplace vertriebenen Applikationen verlangen oder sie zum kostenlosen Download anbieten, ist ihnen freigestellt. 30 Prozent ihres Umsatzes fließt in die Kassen von Microsoft. Dafür gibt der Software-Riese an, die Entwickler zu unterstützen und die eingereichten Programme vor ihrer Veröffentlichung auf Herz und Nieren zu prüfen. Windows Marketplace for Mobile soll in 29 Ländern angeboten werden und zeitgleich mit der nächsten Generation von Windows Mobile Ende 2009 auf den Markt kommen. Schon in wenigen Wochen sollen Entwickler sich registrieren und ab Sommer die ersten Applikationen einreichen können.

Apple bietet seit Juli 2008 einen AppStore an. Auch für das Betriebssystem Android gibt es mit dem Android Market eine Software-Plattform für das Google-Handy. Ebenfalls planen Nokia und T-Mobile derzeit, zentrale Vermarktungsplattformen einzuführen.

Teilen

Weitere Artikel zum Handy-Betriebssystem Windows Mobile

Aktuelle Meldungen zum Thema AppStores