Microsoft

Von MS-DOS bis Windows 10: So hat sich Windows entwickelt

Die Entwicklungsgeschichte von Windows beginnt in den 70er-Jahren. Seit den ersten Anfängen von Microsoft und Windows ist viel Zeit vergangen und es hat sich eine Menge verändert.
Von Dimitri Ries
AAA
Teilen

Die Entwicklungsgeschichte von Windows beginnt in den 70er-Jahren. Bill Gates und Paul Allen gründeten 1975 eine Partnerschaft unter dem Namen Microsoft. Ziel dieser Geschäftsidee war es, dass möglichst jeder Haushalt mit einem PC ausgestattet sein soll.

Die Gründer von Microsoft Paul Allen und Bill Gates (von links nach rechts)
1/16 – Bild: Microsoft
  • Die Gründer von Microsoft Paul Allen und Bill Gates (von links nach rechts)
  • Erste grafische Umsetzung von MS-DOS: Windows 1.0
  • Die Weiterentwicklung: Windows 2.0
  • Die erste erfolgreiche Software: Windows 3.0
  • Windows NT 3.5

MS-DOS war das erste Projekt der Gründer

MS-DOS war die erste Entwicklung von den beiden und basierte auf einfachen Befehlen, die noch keine bunten Grafiken zeigten. Jeden einzelnen Befehl mussten die Benutzer damals per Hand eingeben. Die meisten DOS-Befehle sind englischen Wörtern entlehnt. Das heißt: Wenn jemand eine Datei löschen wollte, musste er noch den Befehl "DEL", für "delete" (englisch für löschen) eingeben, anstatt, wie wir es heute kennen, mit der Maus zu interagieren. Seit den ersten Anfängen von Microsoft und Windows ist viel Zeit vergangen und es hat sich eine Menge verändert. Es wurden fünf MS-DOS Versionen entwickelt, bevor die erste Generation von Windows auf den Markt kam. Wir zeigen Ihnen in unserer Bilderstrecke, wie sich Windows entwickelt hat und was es heute kann.

Teilen

Mehr zum Thema Windows